Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Schweden

Schweden ist ein Land mit einer langen Einwanderungstradition. Bereits in den 1960er Jahren, als vor dem Hintergrund eines wirtschaftlichen Aufschwungs ausländische Arbeitskräfte angeworben wurden, verfolgte Schweden keine klassische "Gastarbeiterpolitik". Vielmehr ging die Regierung von Beginn an davon aus, dass die Arbeitsmigranten im Land bleiben würden. Heute gilt Schwedens Integrationspolitik international als eine der ehrgeizigsten und erfolgreichsten. Dennoch stellt die aktuell hohe Zuwanderung, insbesondere von Asylsuchenden, die schwedische Gesellschaft vor große Herausforderungen: Einheimische und Zugewanderte konkurrieren um bezahlbaren Wohnraum, die Arbeitslosigkeit unter Drittstaatsangehörigen ist hoch und die rechtspopulistischen "Schwedendemokraten" gewinnen zunehmend an politischem Einfluss.

Interner Link: Länderprofil Schweden 2015
Interner Link: Länderprofil Schweden 2009

Erscheinungsdatum:

Der schwedische Umschwung in der Flüchtlingspolitik

Die schwedische Asylpolitik galt lange Zeit als vergleichsweise "großzügig". Das skandinavische Land war bis 2015 eines der Hauptzielländer für Schutzsuchende in Europa; gemessen an seiner…

Bernd Parusel

/ 7 Minuten zu lesen

Einleitung

Schweden – mit gut zehn Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Land Skandinaviens – ist heute eine multikulturelle Gesellschaft. In den vergangenen Jahren ist die Einwanderung von…

Bernd Parusel

/ 3 Minuten zu lesen

Aktuelle Entwicklungen der Einwanderung nach Schweden

Schweden blickt auf eine lange Einwanderungsgeschichte zurück, die bereits bis in die Zeit vor der Entstehung des heutigen Nationalstaats zurückreicht. In den vergangenen Jahren kamen neben…

Bernd Parusel

/ 5 Minuten zu lesen

Schwedens Einwanderungspolitik

Schweden ist für seine vergleichsweise offene Einwanderungspolitik bekannt. Obwohl die ausländerfeindliche Partei der "Schwedendemokraten" seit 2010 im politischen System deutlich an Einfluss…

Bernd Parusel

/ 2 Minuten zu lesen

Arbeitsmigration und zirkuläre Migration in Schweden

Schweden verfolgt eine offene Einwanderungspolitik und bemüht sich in diesem Rahmen aktiv um ausländische Arbeitskräfte. 2008 wurde das System der Arbeitszuwanderung reformiert. Zudem hat das…

Bernd Parusel

/ 6 Minuten zu lesen

Schwedens Integrationspolitik

Schweden hat früh erkannt, dass Zuwanderer häufig nicht nur für eine begrenzte Zeit, sondern dauerhaft im Land bleiben. Anders als viele Länder, die in den 1960er und 1970er Jahren "Gastarbeiter"…

Bernd Parusel

/ 6 Minuten zu lesen

Schweden: Staatsangehörigkeit

Im Vergleich zu vielen anderen Staaten hat Schweden ein liberales Staatsangehörigkeitsrecht. Bereits nach wenigen Jahren Aufenthalt im Land können sich Ausländer einbürgern lassen.

Bernd Parusel

/ 3 Minuten zu lesen

Asyl und Flüchtlinge in Schweden

Schweden zählt zu den Ländern, die in der Europäischen Union die meisten Asylsuchenden aufnehmen. Die deutliche Zunahme der Asylmigration in den vergangenen Jahren stellt das Aufnahmesystem jedoch…

Bernd Parusel

/ 5 Minuten zu lesen

Irreguläre Migration in Schweden

Schweden zieht viele Einwanderer an. Nicht alle von ihnen verfügen jedoch über eine gültige Aufenthaltserlaubnis. Insbesondere abgelehnte Asylbewerber tauchen ab, um so der Abschiebung zu entgehen.…

Bernd Parusel

/ 3 Minuten zu lesen

Einwanderung in Schweden: Zukünftige Herausforderungen

Die Zuwanderung nach Schweden hat in den vergangenen Jahren Rekordwerte erreicht. Daraus ergeben sich Herausforderungen, die gelöst werden müssen. Insbesondere auf dem Wohnungs- und Arbeitsmarkt…

Bernd Parusel

/ 7 Minuten zu lesen

Literatur

Hier finden Sie Literatur zum Länderprofil 18: "Schweden" von Bernd Parusel.

/ 3 Minuten zu lesen