30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
14. Bundeskongress politische Bildung 2019

9.3.2019

Sektion 5: Besorgt, ängstlich und wütend: Emotionale Rezeptionen gesellschaftlicher Umbrüche | Schumann-Saal

Emotionale Rezeptionen (© bpb)

Welche Rolle spielen Emotionen bei der zunehmenden Segmentierung der Gesellschaft? Inwiefern gefährden oder befördern Polarisierungen den politischen Diskurs? Was hält die Gesellschaft – auch emotional – zusammen? (© 2019 Bundeszentrale für politische Bildung)

Zustandsbeschreibungen heutiger gesellschaftlicher Verhältnisse kommen häufig zu dem Ergebnis, dass es unter dem Einfluss von Globalisierung, Individualisierung und Beschleunigung zu Polarisierungen innerhalb der Gesellschaften gekommen ist. So werden von den einen Globalisierung und Einwanderung als Bedrohung empfunden, von anderen Offenheit, Veränderung und Diversifizierung als zukunftsweisend begrüßt.

Wieder andere betonen, dass Reaktionen auf den Verlust affektiver Bindungen aufgrund sozialer Umbrüche und kultureller Erosionsprozesse quer zu angestammten Milieus und "zum Spektrum politischer Richtungstraditionen" (H. Dubiel) liegen.

Panel Sektion 5Panel Sektion 5 (© Peter-Paul Weiler / BILDKRAFTWERK GbR)
Treffen diese Beschreibungen zu? Welche Rolle spielen Emotionen bei der zunehmenden Segmentierung der Gesellschaft? Wie lässt sich der emotionale Anteil an Antisemitismus, gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, Rassismus, Fundamentalismus, Demokratiefeindlichkeit usw. beschreiben? Inwiefern gefährden oder befördern Polarisierungen den politischen Diskurs? Was hält die Gesellschaft – auch emotional – zusammen?

Referent_innen:
  1. Petra Köpping, Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration
  2. Michael Lühmann, Göttinger Institut für Demokratieforschung
  3. Dr. Jonas Rees, Universität Bielefeld
  4. Prof. Dr. Paul Scheffer, Tilburg University
Moderatorin: Parvin Sadigh, Zeit Online


Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen