14. Bundeskongress politische Bildung 2019


PD Dr. Yana Milev

PD Dr. Yana MilevPD Dr. Yana Milev (© Philipp Beckert, 2018)
PD Dr. ist Kulturphilosophin, Soziologin und Ethnografin. Nach einer künstlerischen Karriere schlug sie ab 2003 eine wissenschaftliche Laufbahn ein. Im Anschluss an ein Doktoratsstudium im Fach Philosophie promovierte sie zu einem Thema der politischen Theorie. Sie habilitierte sich zu einem Thema der Visuellen Soziologie und wurde zur Privatdozentin für Kultursoziologie an der Universität St. Gallen ernannt. Seit 2009 ist Yana Milev Research Associate, seit 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin am Seminar für Soziologie der Universität St. Gallen und am Institute for Cultural Studies in the Arts der Zürcher Hochschule der Künste. Sie ist Mitglied der Fondation Bourdieu und der Deutschen Gesellschaft für Soziologie.

Yana Milev ist Initiatorin und Leiterin des Forschungsprojektes „Entkoppelte Gesellschaft. Liberalisierung und Widerstand in Ostdeutschland seit 1989/1990. Ein soziologisches Laboratorium“, das ab 2018 als mehrbändige Reihe bei Peter Lang, Internationaler Verlag der Wissenschaften, publiziert wird.

https://www.yanamilev.ch/forschung/


PDF-Icon Thesenpapier zu Sektion 13: PD Dr. Yana Milev


Veranstaltungskalender

Februar 2019 / März 2019

18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
Zurück Weiter

Veranstaltungssuche

Shop

bpb.de/shop

Bestellen Sie hier Ihre Wunschpublikationen der bpb: Von den "Informationen zur politischen Bildung" über die Schriftenreihe bis zu unseren DVDs und vielen weiteren informativen Angeboten für ein breites Spektrum an Zielgruppen.

Mehr lesen