Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Jüdischer Feminismus gestern und heute

Jüdischer Feminismus gestern und heute 29. bpb:salon – Livestream anlässlich des Internationalen Frauentags

Datum der Veranstaltung Donnerstag, 10. März 2022
Uhrzeit der Veranstaltung 18:30 – 20:30 Uhr
Ort der Veranstaltung online
Download-Link: Termin herunterladen

Über die Veranstaltung

Jüdischer Feminismus hat in Deutschland eine lange Tradition. Im Zuge der Gründungen von Frauenorganisationen Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden durch engagierte Jüdinnen eigene jüdische Organisationen und Verbände. Heute gibt es in Deutschland zahlreiche jüdische Fraueninitiativen und Organisationen, die auch international gut vernetzt sind, darunter z.B. die 1946 neugegründete Women’s International Zionist Organisation (WIZO) und die 1998 in Berlin ins Leben gerufene Fraueninitiative Bet Debora.

Anlässlich des Internationalen Frauentages diskutieren wir im Rahmen des Projekts "Jüdinnen in Deutschland nach 1945 – Erinnerungen, Brüche, Perspektiven" über die Tradition des Feminismus im Judentum und die heutigen Herausforderungen, denen sich jüdische Feministinnen aktuell stellen.

Die Veranstaltung erfolgt digital und kann ausschließlich im Livestream verfolgt werden.

Hinweise zur Veranstaltung

Reihe:
bpb:salon

Veranstalter:
Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Kontakt:
Anja Linnekugel, Fachbereich Print/Redaktion Deutschland Archiv
E-Mail: E-Mail Link: deutschlandarchiv@bpb.de

Zielgruppe:
Interessierte Öffentlichkeit, Lehrende aus schulischer und außerschulischer politischer Bildung, Hochschulen, Kultur und Medien, Wissenschaftler/-innen, Publizist/-innen, Studierende, Schüler/innen

Anmeldung bei (Kontakt):
Die Veranstaltung erfolgt digital und kann über Interner Link: bpb.de sowie auf dem Externer Link: Facebook- und Externer Link: YouTube-Kanal der bpb verfolgt werden.

Die Links zum Livestream werden erst kurz vor Beginn der Veranstaltung bekanntgegeben.
Gern können Sie uns an E-Mail Link: deutschlandarchiv@bpb.de im Vorfeld Ihre Fragen für das Podiumsgespräch zusenden.

Pressekontakt:
Journalistinnen und Journalisten wenden sich bitte an die Pressestelle.

Weitere Inhalte

Deutschland Archiv

Jüdinnen in Deutschland nach 1945

Um klischeehaften bis antisemitischen Darstellungen jüdischen Lebens und der ungenügenden Abbildung besonders weiblichen jüdischen Lebens etwas entgegenzusetzen, hat sich die Redaktion des…

Zeitbilder
7,00 €

Empowerment

7,00 €

Trotz weltweiter Kämpfe sind Frauen und LGBTQIA+-Communitys noch immer von Diskriminierung und Gewalt betroffen. Zahlreiche Künstler*innen reagieren auf diesen Zustand mit ihren feministisch…

Deine tägliche Dosis Politik (dtdp)

Quiz zum Internationalen Frauentag

Seit 100 Jahren wird am Internationalen Frauentag auf Frauenrechte und die Gleichstellung der Geschlechter aufmerksam gemacht.