Referenten

Dr. phil. Michael Marker

Michael Marker, geb. in Münster (Westf.), Dr. phil., OStR, ist Lehrer am Eduard-Mörike-Gymnasium in Neuenstadt/Kocher (B.-W.) mit den Fächern Gemeinschaftskunde, Geschichte und ev. Religion. Als Regionalberater und Jurymitglied beim Förderprogramm Demokratisch Handeln setzt er sich seit einigen Jahren aktiv für die Förderung einer Partizipationskultur unter Jugendlichen als ein wesentliches demokratisches Prinzip ein. Die Erfahrungen seiner Schule mit dem Demokratieprojekt „Schule als Staat“ sind dabei im Wochenschau-Verlag publiziert worden.


Helmolt Rademacher

Lehrer, Dipl. Pädagoge, Lehrerausbilder am Studienseminar GHRF Offenbach, Mediator und Mediationstrainer; 2002 - 2007 hessischer Projektleiter BLK-Programm „Demokratie lernen und leben“; seit 2007 Leiter des Projekts Gewaltprävention und Demokratielernen (GuD) des Hessischen Kultusministeriums; stellv. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik (DeGeDe); Mitherausgeber des Jahrbuchs für Demokratiepädagogik