bpb/07.04.2021

Liebe Leserinnen und Leser,

auch nach den Osterferien ist noch kein normaler Schulunterricht in Sicht. Ein Jahr nach Beginn der Pandemie beschäftigt sich werkstatt.bpb.de in einem Podcast mit der Situation in den Schulen. Die Konferenz "Werkstatt.Con - Digitale Bildungslandschaft nach 2020" stellt die Frage wie sich Schulen und Universitäten in Deutschland durch Distanz-, Hybrid- und Wechselunterricht gewandelt haben. Die Corona-Pandemie ist auch Thema der aktuellen Ausgabe der APuZ. Im Heft "Im Dienst der Gesellschaft" wird unter anderem untersucht, wie es um die gesellschaftliche Anerkennung systemrelevanter Berufe steht.

Weiterer aktueller Lesestoff findet sich auf unserer Website bpb.de, den Angeboten von euro|topics, kinofenster.de, fluter oder in unserem Kinderangebot von HanisauLand. Wer es lieber analog mag, findet in unserem Shop eine große Auswahl von Neuerscheinungen.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre und viel Spaß beim Stöbern durch unsere Angebote!

Ihr Newsletter-Team der bpb

Leerer Klassenraum mit gelb gestrichener Wand.

werkstatt.bpb.de - Podcast

Ein Jahr nach den ersten Schulschließungen – was hat sich verändert?

Beim Bildungssalon am 18. März 2021 hat sich die werkstatt.bpb.de-Community mit Nina Toller und Markus Christoph ausgetauscht, die uns während der ersten Phase der Schulschließungen im März und April 2020 im Podcast "Digitales Lehrtagebuch" Rede und Antwort standen. Weiter...

Online-Angebote

Frauen und Kinder sehen der Parade anlässlich des 45. Jahrestages der Gründung der Demokratischen Arabischen Republik Sahara zu

Länderprofile Migration

Der vergessene Konflikt in Westsahara und seine Flüchtlinge

1975 zwang der Konflikt in der Westsahara zehntausende Sahrauis zur Flucht. Bis heute ist er immer noch nicht gelöst – und die Sahrauis bleiben ein geografisch verstreutes Volk, das darauf wartet, eines Tages in sein eigenes Land zurückkehren zu können.

Mehr lesen

Unterstützer von Präsident Paul Biya feiern seine Wiederwahl am 22.10.2018 in Jaunde, der Hauptstadt Kameruns.

Dossier Innerstaatliche Konflikte

Kamerun

Der Konflikt zwischen dem französisch geprägten Mehrheitsstaat und den kleineren englisch geprägten Landesteilen schwelt seit der Abschaffung des Föderalismus in den 1970er Jahren. Proteste gegen die frankophone Dominanz eskalierten seit 2016 in bewaffnete Auseinandersetzungen zwischen anglophonen separatistischen Gruppierungen und der kamerunischen Regierung.

Mehr lesen

Schild mit dem Aufruf zum Boykott Israels bei einer Demonstration 2014 in Berlin. Die vage formulierten BDS-Kernforderungen eröffnen breite Interpretationsspielräume und machen sie anschlussfähig für unterschiedliche politische antisemitische Akteure.

Dossier Antisemitismus

Antisemitismus in der BDS-Kampagne

Die BDS-Kampagne ist immer wieder Gegenstand hitziger medialer und politischer Debatten. Die einen betrachten sie als ein harmloses politisches Instrument für eine gerechtere Welt, andere hingegen erkennen in ihr eine antisemitische Stoßrichtung. Was BDS genau ist, wie die Kampagne entstanden ist, was ihre Unterstützer/-innen wollen und weshalb es sich dabei um eine antisemitische Kampagne handelt, erklärt dieser Artikel.

Mehr lesen

Starb mit 23 Jahren in der Untersuchungshaft: Der Jenenser Bürgerrechtler Matthias Domaschk

Deutschland Archiv

Vor 40 Jahren. Matthias Domaschk - das abrupte Ende eines ungelebten Lebens

Ein Tod, der bis heute Raum für viele Spekulationen lässt. Am 12. April 1981 starb der 23 Jahre alte Matthias Domaschk in Geraer Stasihaft. Unabhängig von der möglichen Einzelschuld beteiligter MfS-Mitarbeiter bleibt die Gesamtschuld eines politischen Systems.

Mehr lesen

Themengrafik: Bevölkerung nach Lebensformen

Quiz

Haushalte und Familie

Lebt mehr oder weniger als die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland in einer Familie? Welcher Haushaltstyp kommt in Deutschland am häufigsten vor? Arbeiten Eltern von kleinen Kinden weniger? Testen Sie Ihr Wissen!

Mehr lesen

Eine Gruppe Jugendlicher mit Fahrräder sitzt auf den Geländern des Fußwegs unter dem U-Bahn Viadukt an der Schönhauser Straße in Berlin, 1957

kinofenster.de

Themendossier "Drehbuch – Wolfgang Kohlhaase zum 90. Geburtstag"

Wolfgang Kohlhaase, einer der bedeutendsten deutschen Drehbuchautoren, feierte am 13. März seinen 90. Geburtstag. Zu den Filmen, die er in den vergangenen sieben Jahrzehnten mit Regisseuren wie Gerhard Klein, Konrad Wolf oder Andreas Dresen realisiert hat, zählen "Berlin – Ecke Schönhauser" (DDR 1957), "Solo Sunny" (DDR 1980) oder auch "Sommer vorm Balkon" (D 2005). Anlässlich des Jubiläums beleuchtet kinofenster das Werk von Kohlhaase sowie die Arbeit des Drehbuchschreibens. Das Dossier enthält Material für den Unterricht ab Klasse 9. Weiter...

Publikationen

fluter (Nr. 78) Pflanzen

fluter

Pflanzen

Obwohl wir täglich von und mit Pflanzen leben, sind sie uns oft fremd. Dabei sind sie intelligenter als man denkt - zugleich ist ihre Artenvielfalt vom Klimawandel bedroht. Der fluter steigt vom Boden bis in die Wipfel, besucht nachhaltige Bäuerinnen und ein umkämpftes Gebiet im Regenwald.

Mehr lesen

0,00
APuZ 13-15 Im Dienst der Gesellschaft

Aus Politik und Zeitgeschichte

Im Dienst der Gesellschaft

Entgegen mancher Hoffnungen hat die Corona-Pandemie nicht zu mehr gesellschaftlicher Solidarität oder einer stärkeren Anerkennung gemeinwohlorientierter Arbeit geführt. Das trifft besonders diejenigen, die sich mit ihrer Arbeit in den Dienst der Gesellschaft stellen. Viele der "Systemrelevanten" sehen sich sogar zunehmend Aggressionen ausgesetzt, die sie am Sinn ihrer Arbeit und ihres Einsatzes für die Gesellschaft zweifeln lassen.

Mehr lesen

0,00
"Alleiner kannst du gar nicht sein"

Schriftenreihe

"Alleiner kannst du gar nicht sein"

Wie gestaltet sich das Leben der Parlamentarierinnen und Parlamentarier? Erfolg und Niederlage, Applaus und Häme – all das liegt bei Abgeordneten des Deutschen Bundestages nah beieinander. Sie vertreten die Wählerschaft, stehen in der Öffentlichkeit, werden bewundert und attackiert.

Mehr lesen

4,50
Rassismus Die Erfindung von Menschenrassen

Schriftenreihe

Rassismus

Menschenrassen gibt es nicht – sie wurden erfunden. Warum? Von wem? Und mit welchen Konsequenzen? Der Band geht diesen Fragen nach, indem er Objekte aus dem 19. und 20. Jahrhundert in den Blick nimmt, mit denen vermeintliche Unterschiede zwischen "Rassen" zum Vorschein gebracht werden sollten.

Mehr lesen

7,00
Folge 5/5: Der Onkel bei der Familienfeier

Mediathek

Der Onkel bei der Familienfeier

Ein Interview mit Katharina Nocun aus der Reihe "'Wem nützt das?' Der Glaube an Verschwörungen". Expertinnen und Experten im Gespräch zu Fragen rund um Verschwörungstheorien und dem Umgang mit ihnen. Weiter...

Veranstaltungen