BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Diskutieren Sie mit auf dialog.bpb.de

Oktober 2018

26.10.2018: Honduras und der Flüchtlingsstrom

Guten Morgen,
vor etwa 10 Tagen haben sich 150 Menschen aus Honduras auf den Weg in Richtung USA gemacht. Mittlerweile sind es bis zu 7.000, auch aus anderen Ländern Mittelamerikas wie Guatemala und El Salvador.

Was sind die Gründe?
  • Fast zwei Drittel der Honduraner/-innen leben unterhalb der Armutsgrenze. Viele von ihnen sind auf der Suche nach Arbeit und besseren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Honduras hat eine der höchsten Mordraten der Welt und die Armenviertel werden oft von gewalttätigen Banden kontrolliert. Angst und Unsicherheit sind also ein weiterer Fluchtgrund.
  • Auch in Guatemala und El Salvador sind Armut, Gewalt und schwache staatliche Institutionen ein großes Problem -> darauf wollen die Menschen aufmerksam machen.
Aktuell ist der Zug in Mexiko angekommen, die meisten wollen aber weiter in die USA. Warum?
  • Dort sehen sie die besten Chancen auf Arbeit und ein sicheres Leben und sie könnten auch die Familien in ihren Heimatländern unterstützen.
Während die Solidarität in Mexiko groß ist, hat die Regierung der USA bereits angekündigt, ihre Grenzen stärker zu bewachen.

Mehr über die Situation in Honduras und Mittelamerika erfährst du in diesem Video: Video-Icon kurz.bpb.de/dtdp312

Viele Grüße
deine bpb Online-Redaktion

19.10.2018



Deine tägliche Dosis Politik

Von Montag bis Freitag schicken wir dir jeden Morgen kurze Erklärtexte zu Begriffen aus Politik und Geschichte, Hinweise auf interessante bpb-Angebote und Hintergrundinfos zu aktuellen Themen und Debatten.

Mehr lesen

Deine tägliche Dosis Politik - Quiz

Hier kannst du dir alle Quiz ansehen - und natürlich nochmal spielen!

Mehr lesen