30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Das Logo des Projekts Meinungsvielfalt.

Ernährung

Darf ich noch Fleisch essen?

02.- 06. September 2019

Ob im Kindergarten oder im Altersheim, in der Familie, der Wohngemeinschaft oder der Betriebskantine: Die Deutschen essen im Schnitt 60 Kilogramm Fleisch im Jahr – pro Person. Die einstmals unschuldige Frage "Wie hast du’s mit dem Fleischkonsum?" hat dennoch das Zeug dazu, zur ernährungspolitischen Gretchenfrage unserer Zeit zu avancieren. Denn die Diskussion um die "richtige" Ernährung ist in den letzten Jahren zu einem Thema mit gesellschaftlicher Sprengkraft geworden.

Welche ethischen, ökonomischen, gesundheitlichen und nicht zuletzt auch ökologischen Gründe sprechen für oder gegen unseren Fleischkonsum? Inwieweit hat das Einkommen einen Einfluss auf den Konsum von Fleisch oder vegetarischer Kost? Ist es gerechtfertigt, dass Käufer wie Verkäufer von Fleisch vom ermäßigten Mehrwertsteuersatz von 7% profitieren? Oder sollten tierische Produkte generell mit 19% besteuert werden? Braucht es gar einen staatlich verordneten Veggieday?


Die fünf Debattenbeiträge im PDF-Format können Sie hier gebündelt downloaden.

Die Debattenbeiträge

Die Schriftstellerin und Journalistin Hilal Sezgin beschäftigt sich viel mit dem richtigen Umgang mit Tieren und lebt selbst vegan.

Wir verdrängen die Grausamkeit

Hilal Sezgin führt uns vor Augen, dass der Konsum von Fleisch auf dem Leiden und Sterben von Tieren gründet.

Mehr lesen

Der Gastronom Boris Radczun ist Mitgründer des Berliner Steak-Restaurants "Grill Royal"

Fleisch ja, aber bitte mit Genuss

Boris Radczun plädiert dafür, den Verzehr von Fleisch deutlich zu reduzieren und als bewussten Genuss zu verstehen.

Mehr lesen

Jochen Fritz ist Biobauer aus Werder an der Havel und Vorstand der RegionalwertAG Berlin-Brandenburg

Fleisch- ja, aber bitte mit Würde!

Jochen Fritz fordert eine verantwortungsvolle Landwirtschaft mit mehr Respekt gegenüber Tier und Mensch.

Mehr lesen

Felix Domke ist Referent bei der internationalen Ernährungsorganisation ProVeg Deutschland e.V.

Je pflanzlicher, desto besser

Felix Domke hält einen möglichst geringen Fleischkonsum für unbedingt notwendig.

Mehr lesen

Ernährungsberaterin Manuela Marin findet, Ernährung mit und ohne Fleisch ist in Ordnung.

Fleischkonsum – (k)ein Dilemma

Ernährungsberaterin Manuela Marin findet, Ernährung mit und ohne Fleisch ist in Ordnung.

Mehr lesen

Materialien für den Unterricht

Tool: Der Teller für einen Tag

Online Tool

Der Teller für einen Tag

Wie ernähren Sie sich? Vergleichen Sie die Nährwerte Ihres Tellers mit den Nährwerten, die Menschen in anderen Ländern der Welt durchschnittlich zur Verfügung stehen.

Mehr lesen auf bpb.de

Logo des Jugendkongresses "Zukunft denken – Zukunft gestalten"

Dokumentation

Fleisch und die BRIC-Staaten


Seit 1980 ist der Fleischkonsum in China über 500% gestiegen und auch die Deutschen leben nicht gerade vegetarisch. Kann das gut gehen und warum essen wir überhaupt Fleisch?

Mehr lesen

Dürre in China

GrafStat - Unterrichtsmaterial

M 04.16 Fleischkonsum und Treibhausgase

80 % der CO2-Emissionen innerhalb des Agrarsektors stammen aus der Viehwirtschaft. Damit gehört dieser Bereich zu den Hauptschuldigen am Treibhauseffekt.

Mehr lesen

Weiterführende Informationen

Getreidesorten auf einem Markt in Asien

Dossier

Welternährung

Jeder neunte Mensch weltweit hungert. Wo leben die Menschen, die unter Ernährungsunsicherheiten leiden? Und was bedeutet das Menschenrecht auf Nahrung?

Mehr lesen

Schlaraffenland. Farbdruck nach Zeichnung von Pauli Ebner

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 1-3/2018)

Essen

Ernährungsgewohnheiten wandeln sich kontinuierlich und unterliegen vielfältigen äußeren Einflüssen. Trotzdem wird der größere Kontext des Essens oft und zu Unrecht ausgeblendet.

Mehr lesen

Fischbestände

Ökologische Probleme

Fischbestände auf offener See



Trotz der enormen Ausweitung der Fischzucht hat das Bevölkerungswachstum in Verbindung mit veränderten Konsumstilen und neuen Fangmethoden zu einer intensiven Befischung und teilweise Überfischung der Meere geführt.

Mehr lesen

Abbildung 2: Fleischverbrauch pro Kopf, Kilogramm, Durchschnitt 2010–12 (geschätzt), und 2022 (Prognose),
in den BRICS-Staaten

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 1– 3 /2018)

Du bist, was du isst? Psychologische Forschung zum Fleischkonsum

Immer mehr Menschen ernähren sich vegetarisch oder vegan. Dahinter können verschiedenste Beweggründe stecken. Doch auch sogenannte Omnivore geben in Untersuchungen verschiedene Motive für ihren Fleischkonsum an.

Mehr lesen

Was ist eigentlich ein gutes Argument und was gehört zum fairen Diskurs dazu?

Mehr lesen