Soldatenfriedhof der Panzerfestung Douaumont des 1.Weltkrieges, 7 km nördlich von Verdun.

Quiz

Quiz - Anfänger

Frage 1 / 10
 
Was war der "Schlieffenplan"?










Dossier

Das Deutsche Kaiserreich

War das Deutsche Kaiserreich ein "normaler" Nationalstaat? Oder führte der "deutsche Sonderweg" in die Moderne letztlich zu Weltkrieg und Nationalsozialismus?

Mehr lesen

Mai 1918: Soldaten feuern mit einem Howitzer-Geschütz auf die französische Stadt Louez an der Westfront.
Dossier Sound des Jahrhunderts

Trommelfeuer aufs Trommelfell

Jeder Krieg besitzt eine eigene Klangsignatur, die ihn von früheren oder späteren militärischen Auseinandersetzungen unterscheidet, so auch der Erste Weltkrieg. Wie kein militärischer Konflikt zuvor war er ein Angriff auf das Trommelfell und auf die Psyche der Soldaten. Sein spezifisches Klanggemisch war bis weit ins Hinterland als Grollen zu vernehmen.

Mehr lesen

Vor 100 Jahren begann der Erste Weltkrieg. Er veränderte Europas Landkarte grundlegend und prägte das 20. Jahrhundert. Zwischen Heldenverehrung, Nostalgie und Geschichtsbewusstsein - wie gedenkt Europa dieses Krieges?

Mehr lesen auf eurotopics.net

Bildwortmarke BReg
Angebote der Bundesregierung

Erinnern und Gedenken

"Erinnern und Gedenken" ist das zentrale Online-Portal der Bundesregierung zur Erinnerung an Weltkriege und Gewaltherrschaft. Sie finden hier Informationen zu aktuellen Veranstaltungen, Gedenkstätten und historische Reden.

Mehr lesen auf bundesregierung.de

Informationen zur politischen Bildung Nr. 321/2014

Zeitalter der Weltkriege

Erster und Zweiter Weltkrieg haben das 20. Jahrhundert nachhaltig geprägt. Dieses Heft analysiert das jeweils Charakteristische beider Kriege und zeigt, wo Gemeinsamkeiten und wo Unterschiede zu finden sind.

Mehr lesen

Festival

Geschichtsfestival: Europe 14|14

Anlässlich des 100. Jahrestags des Beginns des Ersten Weltkriegs machte die Bundeszentrale für politische Bildung Berlin in Kooperation mit der Körber-Stiftung, der Robert-Bosch-Stiftung und zahlreichen weiteren Förderern und Partnern zum europäischen Treffpunkt für einen gemeinsamen "Blick zurück nach vorn".

Mehr lesen

Der Tag in der Geschichte

  • 17. Oktober 1954
    Wahlen zur 2.Volkskammer, zu den Bezirkstagen und zur Stadtverordnetenversammlung von Berlin: Nach dem offiziellen Ergebnis beteiligen sich 98,4 Prozent der Wahlberechtigten; 99,5 Prozent von ihnen stimmen für die Einheitsliste der Nationalen Front. Die... Weiter
  • 17. Oktober 1963
    Erstes Kabinett Erhard aus einer CDU/ CSU- und FDP-Koalition: Bundeskanzler Ludwig Erhard (CDU) Stellvertreter und gesamtdeutsche Fragen Erich Mende (FDP) Auswärtiges Gerhard Schröder (CDU) Inneres Hermann Höcherl (CSU) Justiz Ewald Bucher (FDP) bis 27.... Weiter
  • 17. Oktober 1963
    Die BRD vereinbart mit Rumänien, Handelsvertretungen zu errichten und über sie den beiderseitigen Handels- und Zahlungsverkehr abzuwickeln. Abkommen über den Wirtschaftsaustausch und die Errichtung von Handelsvertretungen folgen am 9. 11. 1963 mit Ungarn und... Weiter
  • 17. Oktober 1976
    Wahlen: Die 7. Volkskammer, die Bezirkstage und die Ost-Berliner Stadtverordnetenversammlung werden nach offiziellen Angaben mit 99,86 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen (Wahlbeteiligung: 98,58 Prozent) nach der Einheitsliste der Nationalen Front... Weiter
  • 17. Oktober 1989
    Sturz Honeckers: Das Politbüro der SED setzt auf Antrag Willi Stophs - wie mit Krenz u. a. vereinbart - als Punkt 1 die »Ablösung von Honecker und die Wahl von Krenz als Generalsekretär« neu auf die Tagesordnung. Der völlig isolierte und offensichtlich... Weiter
  • 17. Oktober 1989
    Neue DDR-Flüchtlinge in der Warschauer Botschaft werden mit Sondermaschinen der polnischen Fluggesellschaft LOT in die BRD ausgeflogen. Weitere Sonderflüge folgen am 20. 10. 1989. Weiter