Bus brennt

Zeitzeugenfotos vom Einmarsch in Prag am 21. August 1968

Die Fotos entstanden unmittelbar nach dem nächtlichen Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts am 21. August 1968. Mehrere Aufnahmen zeigen das Areal rund um das staatliche Rundfunkgebäude, das die Demonstrierenden mit Barrikaden aus Bussen und LKWs vor den Invasoren schützen wollten. Dort gingen die Soldaten des Warschauer Pakts mit besonderer Härte vor. Die meisten der 108 bei dem Einmarsch getöteten Menschen wurden dort gezählt. Zahlreiche weitere wurden verletzt. Die Fotos des tschechoslowakischen Kameraassisten Milan Linhart belegen wiederum auch die pazifistische Haltung der Bevölkerung, die zunächst versuchte, mit den Soldaten zu diskutieren. Dann wurde beschlossen, sie schlicht zu ignorieren. Dies überraschte die einmarschierten Soldaten - sie trafen nicht die gewalttätigen "Konterrevolutionäre" an, die ihre heimische Propaganda ihnen weisgemacht hatte.

Privatfoto vom Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts am 21. und 22. August 1968 in PragPrivatfoto vom Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts am 21. und 22. August 1968 in PragPrivatfoto vom Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts am 21. und 22. August 1968 in PragLeichenfoto vom 21. August aus Prag. 108 Menschen kamen 1968 infolge der militärischen Invasion in der CSSR zu Tode, sei es durch Schüsse oder durch Militärfahrzeuge, die Menschen überfuhren.Privatfoto vom Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts am 21. und 22. August 1968 in PragPrivatfoto vom Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts am 21. und 22. August 1968 in PragPrivatfoto vom Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts am 21. und 22. August 1968 in PragPrivatfoto vom Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts am 21. und 22. August 1968 in PragPrivatfoto vom Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts am 21. und 22. August 1968 in PragPrivatfoto vom Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts am 21. und 22. August 1968 in PragPrivatfoto vom Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts am 21. und 22. August 1968 in PragPrivatfoto vom Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts am 21. und 22. August 1968 in PragRussische Panzer wurden von tschechoslowakischen Demonstranten oft mit Hakenkreuz bemalt - viele Tschechoslowaken fühlten sich an die Okkupation ihres Landes durch die Nazis 1939 erinnert.Privatfoto vom Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts am 21. und 22. August 1968 in PragPrivatfoto vom Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts am 21. und 22. August 1968 in Prag



Dossier

Die 68er-Bewegung im Westen

Sie protestierten gegen starre Strukturen, den Vietnamkrieg, die rigide Sexualmoral und die Nichtaufarbeitung des Nationalsozialismus: Tausende von Studenten gingen in den 1960er Jahren auf die Straße – und als 68er in die Geschichtsbücher ein. War diese Zeit notwendig für den Übergang in die moderne Gesellschaft?

Mehr lesen

Der Tag in der Geschichte

  • 10. Dezember 1953
    In Bonn wird die Alexander-von-Humboldt-Stiftung (seit 1860 bzw. 1925) wieder gegründet. Sie vergibt ohne Ansehen des Geschlechts, der Rasse, der Religion oder der Weltanschauung Stipendien an hochqualifizierte ausländische Akademiker für Studien- und... Weiter
  • 10. - 11. Dez. 1974
    Die Staats-und Regierungschefs der EG beschließen in Paris, künftig als »Europäischer Rat« zu tagen, Mehrheitsentscheidungen des Rats zu tolerieren und das EG-Parlament direkt wählen zu lassen. - Der belgische Premier Leo Tindemans erarbeitet ein Konzept für... Weiter
  • 10. Dezember 1987
    Die diplomatischen Beziehungen der DDR mit Albanien werden wieder auf Botschafterebene gehoben. Zur bisherigen Vertretung durch einen Geschäftsträger: 18. 12. 1961. Weiter
  • 10. Dezember 1990
    Das 2. Mantelgesetz führt Normen zur weiteren Vereinheitlichung des Berliner Landesrechts nebst Änderungen ein. Es tritt am 20. 12. 1990 in Kraft. (28. 9. 1990) Weiter
  • 10./11. Dez. 1999
    Auf ihrem Gipfel in Helsinki verdoppelt die EU die Zahl der Beitrittskandidaten von 6 (1. Gruppe: Estland, Polen, Slowenien, Tschechien, Ungarn, Zypern) auf 12 Staaten, jedoch ohne Angabe von Beitrittsterminen: Bulgarien, Lettland, Litauen, Malta, Rumänien... Weiter

Hintergrund

Der Kalte Krieg

Der Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts 1968 in die CSSR war auch eine Folge der feindbildgeprägten Blockkonfrontation im Kalten Krieg. Ein Überblick.

Mehr lesen

Aufarbeitung

Stasi

Geheimpolizeien waren zentrale Machtwerkzeuge der sozialistischen oder kommunistischen Machthaber in allen Ostblockstaaten. Dieses Dossier beleuchtet exemplarisch Wirken und Aufarbeitung des MfS.

Mehr lesen