Meine Merkliste

Prag 1968

Am 21. August 1968 beendete Militär aus der Sowjetunion, Bulgarien, Ungarn und Polen gewaltsam die reformkommunistische Bewegung des "Prager Frühlings" in der damaligen ČSSR (den heutigen Ländern Tschechien und Slowakei). Auch die DDR war beteiligt. Damit machte die kommunistische Führung der Sowjetunion unmissverständlich deutlich, dass sie in ihren osteuropäischen Satellitenstaaten kein Abweichen von ihrem ideologischen und diktatorischen Kurs duldete.

Maßgeblich hatte auch die autoritär-sozialistische Führung der DDR auf diese Militär-Intervention hingewirkt, weil sie ein Überschwappen der Reformbewegung und einen Machtverlust fürchtete. Infolge kam es zu zahlreichen Festnahmen Oppositioneller auch in der DDR. Das westliche Staatenbündnis reagierte schockiert - aber politisch mit großer Zurückhaltung. Dieses Dossier beschreibt und analysiert das Geschehen - 50 Jahre danach. Es bündelt ältere und neue Texte aus dem Angebot der bpb.

Erscheinungsdatum:

Der Einmarsch des Warschauer Pakts im Überblick

Es war der einzige gemeinsame Feldzug des Warschauer Pakts. Aus der Sowjetunion, Polen, Ungarn und der DDR drangen Truppen über die tschechoslowakische Grenze vor oder gingen dort in Stellung. Das…

Holger Kulick

/ 9 Minuten zu lesen



Zeitzeugenfotos vom Einmarsch in Prag am 21. August 1968

(© Martin Luther King jr Memorial Berlin / Schulz - Linhart) (© Martin Luther King jr Memorial Berlin / Schulz - Linhart) (© Martin Luther King jr Memorial Berlin / Schulz - Linhart) (© Martin Luther King jr Memorial Berlin / Schulz - Linhart) (© Martin Luther King jr Memorial Berlin / Schulz - Linhart) (© Martin Luther King jr Memorial Berlin / Schulz - Linhart) (© Martin Luther King jr Memorial Berlin / Schulz - Linhart) (© Martin Luther King jr Memorial Berlin / Schulz - Linhart) (© Martin Luther King jr Memorial Berlin / Schulz - Linhart) (© Martin Luther King jr Memorial Berlin / Schulz - Linhart) (© mlkmemorial / milan linhart) (© Martin Luther King jr Memorial Berlin / Schulz - Linhart) (© Martin Luther King jr Memorial Berlin / Schulz - Linhart) (© Martin Luther King jr Memorial Berlin / Schulz - Linhart) (© privat)

50 Jahre nach Prag 68

Das Reformexperiment des "Prager Frühlings" dauerte nur acht Monate. Es wurde im August 1968 durch die größte Militäraktion in Europa seit dem Zweiten Weltkrieg und die einzige gemeinsame Aktion…

Jan Pauer

/ 21 Minuten zu lesen

Der Prager Frühling 1968 und die Deutschen

Das tschechoslowakische Reformexperiment 1968 hatte es außen- und sicherheitspolitisch mit den Interessen zweier deutscher Staaten zu tun, die einander unversöhnt gegenüberstanden. Auszüge aus…

Jan Pauer

/ 22 Minuten zu lesen

Stasi-Akten aus und über Prag 1968

Das Ministerium für Staatssicherheit war schon im Vorfeld der Invasion in Prag 1968 aktiv. Ideologisch einseitig formulierte es Begründungen für die in der DDR diktatorisch regierende SED, weshalb…

Holger Kulick

/ 2 Minuten zu lesen

1968 in Prag - Das Jahr danach

In den Monaten nach der Okkupation der CSSR 1968 durch Truppen des Warschauer Pakts überraschten Prags Reformpolitiker noch einmal durch Standhaftigkeit gegenüber der sowjetischen Parteiführung.…

Martin Schulze Wessel

/ 8 Minuten zu lesen



50 Jahre später in Prag: Gedenken an 1968

(© bpb, holger kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© Milan Linhart) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, holger kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© bpb, Holger Kulick) (© Museum des Kommunismus, Prag)

Der "Prager Frühling" - Moskaus Entscheid zur Invasion

Nach der Öffnung bislang verschlossener Politbüroakten des ZK der KPdSU kann die sowjetische Politik um den "Prager Frühling" und seine militärische Niederwerfung detailliert dargelegt werden.

Stefan Karner

/ 18 Minuten zu lesen

Rudi Dutschke in Prag 1968

Im Verlauf des Prager Frühlings hielt der bundesdeutsche Studentenführer Rudi Dutschke am 9. April 1968 eine Gast-Vorlesung an der Karls-Universität - zwei Tage vor dem Attentat auf ihn in Berlin.…

Stepan Benda

/ 10 Minuten zu lesen

Der Riss durch die Partei

Vom "Prager Frühling" 1968 werden meist die Panzer im August erinnert, nicht aber die vorangegangenen Reformen. Wie wurden Stalinisten zu Antistalinisten, linientreue Exekutoren zu eigenständig…

Dieter Segert

/ 16 Minuten zu lesen

Proteste mit Folgen 1968 in Berlin - Ein Erinnerungsmosaik

Die Folgen von Engagement 1968 konnten in West und Ost nicht unterschiedlicher sein. Während sich in der Bundesrepublik 1968 Studierende politisierten und durch ihr Studium Karrieren aufbauen…

Ingo Juchler

/ 10 Minuten zu lesen

Toni Krahl: "Prag war einfach ein Lebensgefühl"

Eigentlich wollte der heutige Rock-Musiker Toni Krahl studieren, flog aber 1968 aufgrund von Protesten gegen den Einmarsch in Prag von der Schule und durfte kein Abitur mehr machen. Sein Vergehen: Die…

/ 10 Minuten zu lesen

„Halten Sie stand – Behalten Sie Hoffnung“

Solidarität aus der DDR konnte teuer zu stehen kommen. Der spätere DDR-Historiker Bernd Eisenfeld kam zweieinhalb Jahre in Stasi-Haft. Nur wegen einem Flugblatt, auf dem er Lenin zitierte.

Doris Liebermann

/ 13 Minuten zu lesen

Menschen, die 1968 prägte

Nicht wenige Menschen in Tschechien und der Slovakei hat die politische Erfahrung des Jahres 1968 geprägt - der Aufbruch zu Mündigkeit und Reformen, doch auch deren entmutigende Niederschlagung. Der…

Joachim Jauer

/ 9 Minuten zu lesen

Weitere Inhalte

Hintergrund aktuell

Das Reformprogramm des "Prager Frühlings"

Am 5. April 1968 verabschiedeten die tschechoslowakischen Kommunisten ein Reformprogramm, mit dem sie einen "Sozialismus mit menschlichen Antlitz" schaffen wollten. Die Reformen markieren den Beginn…

Aus Politik und Zeitgeschichte
Vergriffen

Prag 1968

Vergriffen
  • Online lesen
  • Pdf

Alexander Dubceks "Sozialismus mit menschlichem Antlitz" hatte nicht nur bei den Menschen im Ostblock Hoffnungen geweckt. Doch am 20. August rücken Soldaten und Panzer der Warschauer-Pakt-Staaten in…

  • Online lesen
  • Pdf