Bus brennt

Zeitzeugenfotos vom ersten Jahrestag der Militärintervention 1969

Diese Fotos entstanden am 21. August 1969, dem ersten Jahrestag des Einmarschs der Truppen des Warschauer Pakts in Prag. Tschechoslowakische Sicherheitskräfte zeigten landesweit starke Präsenz um Demonstrationen zu unterbinden, in Prag setzten sie massiv Tränengas ein, zusätzlich standen russische Spezialisten in tschechoslowakischen Uniformen an ihrer Seite. Die Auseinandersetzungen führten erneut zu Todesopfern. Fünf Menschen starben und 2.414 Demonstranten kamen in Haft. Der Fotograf Milan Linhart arbeitete damals als Kameraassistent beim tschechoslowakischen Fernsehen, er weist auf die besonders langen Schlagstöcke der Einsatzkräfte hin, die habe Prags Polizei damals extra angeschafft. Linharts Fotos wurden am 50. Jahrestag des Einmarschs 2018 öffentlich auf dem Prager Wenzelsplatz gezeigt.

Privatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragFür die Einsatzkräfte am 21. August 1969 waren Prags Ordnungskräfte extra mit besonders langen Schlagstöcken ausgerüstet worden.Privatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragStraßensperre in Prags Innenstadt am ersten Jahrestag der Militärintervention, am 21. August 1969. Mehr als 2.400 Demonstrierende wurden inhaftiert.Privatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragSchützenpanzer 1969 in Prag am ersten Jahrestag des 21. August.Privatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragZeitsprung 50 Jahre zurück auch in Prags Fußgängerzone. Die Fotos des ehemaligen Fernseh-Kameraassistenten Milan Linhart wurden am 50. Jahrestag des 21. August 1968 öffentlich in der Prager Innenstadt ausgestellt.



Dossier

Die 68er-Bewegung im Westen

Sie protestierten gegen starre Strukturen, den Vietnamkrieg, die rigide Sexualmoral und die Nichtaufarbeitung des Nationalsozialismus: Tausende von Studenten gingen in den 1960er Jahren auf die Straße – und als 68er in die Geschichtsbücher ein. War diese Zeit notwendig für den Übergang in die moderne Gesellschaft?

Mehr lesen

Der Tag in der Geschichte

  • 3. Juni 1972
    Das Viermächte-Berlin-Abkommen tritt mit den ergänzenden innerdeutschen Vereinbarungen und den Ostverträgen der BRD in Kraft. (12. 8. 1970 und 7. 12. 1970; 3. 9. 1971) Weiter
  • 3. Juni 1972
    Die Ostverträge (Moskauer Vertrag vom 12. 8. 1970 und Warschauer Vertrag vom 7. 12. 1970) treten nach Austausch der Ratifikationsurkunden zusammen mit dem Viermächte-Berlin-Abkommen (3. 9. 1971) in Kraft. Weiter
  • 3. Juni 1972
    Das Viermächte-Berlin-Abkommen (3. 9. 1971) und die Ostverträge der BRD (12. 8. 1970 und 7. 12. 1970) treten in Kraft. Von der Berlin-Regelung hatte die Bundesregierung die Ratifizierung der Ostverträge abhängig gemacht. Weiter
  • 3. Juni 1972
    Das Viermächte-Berlin-Abkommen, die ergänzenden innerdeutschen Vereinbarungen und die Ostverträge der BRD treten in Kraft. (3. 9. 1971 und 23.1. . 12. 8. und 7. 12. 1970) Weiter
  • 3. Juni 1982
    Das Beschäftigungsförderungsgesetz subventioniert betriebliche Investitionen unter bestimmten Voraussetzungen mit einer zehnprozentigen Zulage. - Der Bundesrat hatte am 30. 4. abgelehnt, die vom Bundestag gegen die CDU/CSU-Stimmen beschlossene... Weiter
  • 3. Juni 1992
    Die Bundesregierung legt ihre Gesamtkonzeption zum Berlin-Umzug vor. Danach ist Berlin bei der Herstellung der Funktionsfähigkeit als Hauptstadt Deutschlands zu unterstützen und eine faire Arbeitsteilung zwischen Berlin und Bonn zu gewährleisten. Auch sind... Weiter
  • 3.- 14. Juni 1992
    Auf der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung (UNCED) in Rio de Janeiro/Brasilien beraten 178 Teilnehmerstaaten erstmals über globale Umweltprobleme und Umweltpolitik. Folgende verabschiedete Dokumente sind hervorzuheben: 1. Die Rio-Deklaration führt... Weiter
  • 3./4. Juni 1999
    Auf dem Kölner EU-Gipfel beschließen die 15 Staats- und Regierungschefs eine »Gemeinsame Strategie für Russland«. Sie soll Russland, das als wesentlicher Bestandteil der Zukunft Europas gilt, politisch und marktwirtschaftlich stabilisieren helfen. Die... Weiter

Hintergrund

Der Kalte Krieg

Der Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts 1968 in die CSSR war auch eine Folge der feindbildgeprägten Blockkonfrontation im Kalten Krieg. Ein Überblick.

Mehr lesen

Aufarbeitung

Stasi

Geheimpolizeien waren zentrale Machtwerkzeuge der sozialistischen oder kommunistischen Machthaber in allen Ostblockstaaten. Dieses Dossier beleuchtet exemplarisch Wirken und Aufarbeitung des MfS.

Mehr lesen