Bus brennt

Zeitzeugenfotos vom ersten Jahrestag der Militärintervention 1969

Diese Fotos entstanden am 21. August 1969, dem ersten Jahrestag des Einmarschs der Truppen des Warschauer Pakts in Prag. Tschechoslowakische Sicherheitskräfte zeigten landesweit starke Präsenz um Demonstrationen zu unterbinden, in Prag setzten sie massiv Tränengas ein, zusätzlich standen russische Spezialisten in tschechoslowakischen Uniformen an ihrer Seite. Die Auseinandersetzungen führten erneut zu Todesopfern. Fünf Menschen starben und 2.414 Demonstranten kamen in Haft. Der Fotograf Milan Linhart arbeitete damals als Kameraassistent beim tschechoslowakischen Fernsehen, er weist auf die besonders langen Schlagstöcke der Einsatzkräfte hin, die habe Prags Polizei damals extra angeschafft. Linharts Fotos wurden am 50. Jahrestag des Einmarschs 2018 öffentlich auf dem Prager Wenzelsplatz gezeigt.

Privatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragFür die Einsatzkräfte am 21. August 1969 waren Prags Ordnungskräfte extra mit besonders langen Schlagstöcken ausgerüstet worden.Privatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragStraßensperre in Prags Innenstadt am ersten Jahrestag der Militärintervention, am 21. August 1969. Mehr als 2.400 Demonstrierende wurden inhaftiert.Privatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragSchützenpanzer 1969 in Prag am ersten Jahrestag des 21. August.Privatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragZeitsprung 50 Jahre zurück auch in Prags Fußgängerzone. Die Fotos des ehemaligen Fernseh-Kameraassistenten Milan Linhart wurden am 50. Jahrestag des 21. August 1968 öffentlich in der Prager Innenstadt ausgestellt.



Dossier

Die 68er-Bewegung im Westen

Sie protestierten gegen starre Strukturen, den Vietnamkrieg, die rigide Sexualmoral und die Nichtaufarbeitung des Nationalsozialismus: Tausende von Studenten gingen in den 1960er Jahren auf die Straße – und als 68er in die Geschichtsbücher ein. War diese Zeit notwendig für den Übergang in die moderne Gesellschaft?

Mehr lesen

Der Tag in der Geschichte

  • 10. Dezember 1953
    In Bonn wird die Alexander-von-Humboldt-Stiftung (seit 1860 bzw. 1925) wieder gegründet. Sie vergibt ohne Ansehen des Geschlechts, der Rasse, der Religion oder der Weltanschauung Stipendien an hochqualifizierte ausländische Akademiker für Studien- und... Weiter
  • 10. - 11. Dez. 1974
    Die Staats-und Regierungschefs der EG beschließen in Paris, künftig als »Europäischer Rat« zu tagen, Mehrheitsentscheidungen des Rats zu tolerieren und das EG-Parlament direkt wählen zu lassen. - Der belgische Premier Leo Tindemans erarbeitet ein Konzept für... Weiter
  • 10. Dezember 1987
    Die diplomatischen Beziehungen der DDR mit Albanien werden wieder auf Botschafterebene gehoben. Zur bisherigen Vertretung durch einen Geschäftsträger: 18. 12. 1961. Weiter
  • 10. Dezember 1990
    Das 2. Mantelgesetz führt Normen zur weiteren Vereinheitlichung des Berliner Landesrechts nebst Änderungen ein. Es tritt am 20. 12. 1990 in Kraft. (28. 9. 1990) Weiter
  • 10./11. Dez. 1999
    Auf ihrem Gipfel in Helsinki verdoppelt die EU die Zahl der Beitrittskandidaten von 6 (1. Gruppe: Estland, Polen, Slowenien, Tschechien, Ungarn, Zypern) auf 12 Staaten, jedoch ohne Angabe von Beitrittsterminen: Bulgarien, Lettland, Litauen, Malta, Rumänien... Weiter

Hintergrund

Der Kalte Krieg

Der Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts 1968 in die CSSR war auch eine Folge der feindbildgeprägten Blockkonfrontation im Kalten Krieg. Ein Überblick.

Mehr lesen

Aufarbeitung

Stasi

Geheimpolizeien waren zentrale Machtwerkzeuge der sozialistischen oder kommunistischen Machthaber in allen Ostblockstaaten. Dieses Dossier beleuchtet exemplarisch Wirken und Aufarbeitung des MfS.

Mehr lesen