Bus brennt

Zeitzeugenfotos vom ersten Jahrestag der Militärintervention 1969

Diese Fotos entstanden am 21. August 1969, dem ersten Jahrestag des Einmarschs der Truppen des Warschauer Pakts in Prag. Tschechoslowakische Sicherheitskräfte zeigten landesweit starke Präsenz um Demonstrationen zu unterbinden, in Prag setzten sie massiv Tränengas ein, zusätzlich standen russische Spezialisten in tschechoslowakischen Uniformen an ihrer Seite. Die Auseinandersetzungen führten erneut zu Todesopfern. Fünf Menschen starben und 2.414 Demonstranten kamen in Haft. Der Fotograf Milan Linhart arbeitete damals als Kameraassistent beim tschechoslowakischen Fernsehen, er weist auf die besonders langen Schlagstöcke der Einsatzkräfte hin, die habe Prags Polizei damals extra angeschafft. Linharts Fotos wurden am 50. Jahrestag des Einmarschs 2018 öffentlich auf dem Prager Wenzelsplatz gezeigt.

Privatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragFür die Einsatzkräfte am 21. August 1969 waren Prags Ordnungskräfte extra mit besonders langen Schlagstöcken ausgerüstet worden.Privatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragStraßensperre in Prags Innenstadt am ersten Jahrestag der Militärintervention, am 21. August 1969. Mehr als 2.400 Demonstrierende wurden inhaftiert.Privatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragSchützenpanzer 1969 in Prag am ersten Jahrestag des 21. August.Privatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragPrivatfoto von Sicherheitskräften und Tränengaseinsätzen am 21. August 1969 in PragZeitsprung 50 Jahre zurück auch in Prags Fußgängerzone. Die Fotos des ehemaligen Fernseh-Kameraassistenten Milan Linhart wurden am 50. Jahrestag des 21. August 1968 öffentlich in der Prager Innenstadt ausgestellt.



Dossier

Die 68er-Bewegung im Westen

Sie protestierten gegen starre Strukturen, den Vietnamkrieg, die rigide Sexualmoral und die Nichtaufarbeitung des Nationalsozialismus: Tausende von Studenten gingen in den 1960er Jahren auf die Straße – und als 68er in die Geschichtsbücher ein. War diese Zeit notwendig für den Übergang in die moderne Gesellschaft?

Mehr lesen

Der Tag in der Geschichte

  • 23. April 1987
    Nach der Landtagswahl vom 5. 4. wird Walter Wallmann zum ersten CDU-Ministerpräsidenten in Hessen gewählt. Damit endet dort die 42-jährige SPD-Herrschaft. Sie hatte sich seit 12. 12. 1985 auf die erste rotgrüne Koalition (Ministerpräsident Holger Börner) in... Weiter
  • 23. April 1990
    Die Bundesregierung einigt sich auf die Wechselkurse für die Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion mit der DDR. Danach ist ein Tauschverhältnis von 1:1 bei Löhnen, Gehältern und umgestellten Renten und bei Bargeld bzw. Guthaben bis zum Höchstbetrag von 4... Weiter
  • 23. April 1991
    In einem Spitzengespräch in Bonn einigen sich die Repräsentanten der Verfassungsorgane und die Vorsitzenden der Bundestags-fraktionen auf ein Abstimmungsverfahren über den künftigen Parlaments- und Regierungssitz. Darüber sollen Bundestag und Bundesrat am 20.... Weiter
  • 23. April 1991
    Das Bundesverfassungsgericht entscheidet, dass Enteignungen in der SBZ auf besatzungsrechtlicher oder besatzungshoheitlicher Grundlage zwischen 1945 - 1949 grundsätzlich nicht rückgängig gemacht werden müssen. Diese Bestimmungen im Einigungsvertrag (Anlage... Weiter
  • 23./24. April 1999
    Auf ihrem Jubiläumsgipfel anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens in Washington verabschiedet die NATO ein neues strategisches Konzept für das 21. Jahrhundert. Danach kann die Verteidigungsallianz auch außerhalb des Bündnisgebiets intervenieren, um Konflikte... Weiter

Hintergrund

Der Kalte Krieg

Der Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts 1968 in die CSSR war auch eine Folge der feindbildgeprägten Blockkonfrontation im Kalten Krieg. Ein Überblick.

Mehr lesen

Aufarbeitung

Stasi

Geheimpolizeien waren zentrale Machtwerkzeuge der sozialistischen oder kommunistischen Machthaber in allen Ostblockstaaten. Dieses Dossier beleuchtet exemplarisch Wirken und Aufarbeitung des MfS.

Mehr lesen