Wordle für Open Data Dossier

26.10.2011 | Von:
Christiane Schulzki-Haddouti

Fallbeispiele und Best Practice

Haushalt: Offener Haushalt

http://bund.offenerhaushalt.de/ (© http://bund.offenerhaushalt.de/)

Der "Offene Haushalt" der Open Knowledge Foundation Deutschland zeigt, wie die Regierung mit Steuergeldern umgeht. Jeder Haushaltsposten wird in Relation zu anderen Posten in einer Grafik angezeigt. Je größer der Posten, desto größer ist der farbige Kasten, in dem der Posten dargestellt ist. Auf den ersten Blick lässt sich damit sofort erkennen, dass die Bundesregierung am meisten in den Bereich Soziales investiert. Jeder Klick auf einen Haushaltsposten bringt eine weitere Aufschlüsselung der Gelder. Umgesetzt wurden auf diese Weise zunächst der Haushalt des deutschen Bundestags aus 1200 Seiten Papierinformationen mit rund 7000 Posten, die sich in weitere Unterposten gliedern. Die Zahlen werden zu jedem Posten auch auf einer Zeitleiste von 2003 bis 2010 dargestellt. Jeder einzelne Hauhaltsposten lässt sich zudem über eine eigene Internetadresse abrufen und kommentieren. Über ein eigenes Wiki können Informationen zu den jeweiligen Posten gesammelt und dokumentiert werden. In Planung ist die Darstellung der Haushalte von Bundesländern und Kommunen. Vorbild für den "Offenen Haushalt" ist die britische Website "Where does my money go?". Die Programmierer der beiden Projekte haben die Datenbankstrukturen für die Haushaltszahlen so vereinfacht, dass sie in ein weiteres Haushaltsprojekt namens "Open Spending" fließen konnten. "Open Spending" hat die Absicht, Haushaltsdaten aller Staaten zu zeigen und miteinander vergleichbar zu machen.
http://bund.offenerhaushalt.de/

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY 3.0 DE - Namensnennung 3.0 Deutschland" veröffentlicht. Autor/-in: Christiane Schulzki-Haddouti für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY 3.0 DE und des/der Autors/-in teilen.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Dossier

Open Source

Open Source-Software ist das Paradox der Wissensgesellschaft: Programmierer verschenken ihr wertvollstes Gut – und begründen eine soziale Bewegung, die weltweit das Wissen befreien will.

Mehr lesen

Smartphones und Tablets - die Zukunft des Lernens? Im Interview plädiert der Präsident der bpb, Thomas Krüger, für einen sinnvollen Mix alter und neuer Medien, um zukünftiges Lernen erfolgreich zu gestalten. Eine immer größere Rolle werden - nicht nur für mobile Geräte - sog. "Open Educational Resources" spielen.

Mehr lesen auf werkstatt.bpb.de

Dialog

Die Netzdebatte

Netzdebatte ist das Debattenportal der Bundeszentrale für politische Bildung. Das Weblog greift Themen auf, die die Gesellschaft bewegen. Netzdebatte erklärt Hintergründe, bildet Positionen ab und bietet einen Ort zum Diskutieren.

Mehr lesen

spielbar.de

spielbar.de informiert über Computerspiele und erstellt pädagogische Beurteilungen. Pädagogen, Eltern und Gamer sind eingeladen, ihre eigenen Beurteilungen, Meinungen und Kommentare zu veröffentlichen.

Mehr lesen auf spielbar.de