Meine Merkliste

Aktionen der Gruppe "Aufstand der letzten Generation"

Aktionen der Gruppe "Aufstand der letzten Generation" Deine tägliche Dosis Politik

/ 2 Minuten zu lesen

Guten Morgen,

mit Sekundenkleber und Bauschaum kleben sich Aktivisten/-innen auf großen Straßen fest und blockieren so den Verkehr. Die Aktionen der Gruppe "Aufstand der letzten Generation" erhitzen die Gemüter.

Worum geht es?

  • Seit Ende Januar kommt es in verschiedenen Städten zu Blockaden auf Autobahnen und großen Straßen. Gestern besetzten Aktivisten/-innen eine Brücke im Hamburger Hafen, um den Warenverkehr einzuschränken.

  • Auch auf andere Weise macht die Gruppe von sich reden: Letzte Woche verteilte sie Mist im Eingangsbereich des Bundeslandwirtschaftsministeriums.

Wer steckt dahinter?

  • 2021 traten Mitglieder der Gruppe in einen wochenlangen Hungerstreik und erwirkten so ein Gespräch mit dem damaligen Kanzlerkandidaten Scholz.

  • Nun fordert die "Letzte Generation" ein "Essen-Retten-Gesetz", das Supermärkten das Wegwerfen noch genießbarer Lebensmittel verbieten würde. Langfristig müsse es eine "Agrarwende" geben, um den Klimawandel zu bremsen.

  • Die gestrige Blockade in Hamburg begründete die Gruppe mit dem Auslaufen eines neuen Ultimatums an die Bundesregierung. Bis Sonntag hatte man einen Zeitplan zur Umsetzung der Forderungen erwartet.

Diskutiert wird nun …

  • vor allem über die Aktionsform: Bundesinnenministerin Faeser (SPD) bezeichnete Blockaden als "lebensgefährlich", aus der Opposition kommen Forderungen nach strafrechtlichen Konsequenzen.

  • Aus Sicht der Aktivisten/-innen haben Demos für mehr Klimaschutz in den vergangenen Jahren zu wenig bewirkt, die Blockaden sehen sie als "zivilen Ungehorsam".

  • ➡️Damit ist ein bewusster Verstoß gegen rechtliche Normen gemeint, der auf Unrecht hinweise und damit legitim sei.

Wie geht es weiter?

  • Landwirtschaftsminister Özdemir (Grüne) bot letzte Woche ein Gespräch an und verwies darauf, dass nur 4 Prozent der Lebensmittelabfälle im Handel anfallen.

  • Die Gruppe kündigte weitere Blockaden, z.B. von Flughäfen, an.

Was steckt hinter "zivilem Ungehorsam"?
Externer Link: https://kurz.bpb.de/dtdp1064

Viele Grüße
Deine bpb Online-Redaktion

Fussnoten

Weitere Inhalte

Deine tägliche Dosis Politik (dtdp)

Sommerpause und Umfrage

Sommer, Sonne, Urlaub… Bei einigen hat bereits die Ferienzeit begonnen, oder sie startet in Kürze. Auch "Deine tägliche Dosis Politik" (DTDP) macht ab morgen eine Sommerpause bis zum 29. August 2022.

Deine tägliche Dosis Politik (dtdp)

Shinzo Abe und politische Morde

Letzten Freitag wurde Japans Ex-Regierungschef Shinzo Abe bei einem Wahlkampfauftritt erschossen. Der Attentäter habe Abe töten wollen, weil er "unzufrieden" mit ihm und seiner Politik gewesen sei.

Audio Dauer
Audio

Weltbevölkerungstag

Mehr als 7,9 Mrd. Menschen leben aktuell auf der Welt – und jede Sekunde werden es mehr. Wie hat sich die Weltbevölkerung bis heute entwickelt und wie wird es weitergehen?

Deine tägliche Dosis Politik (dtdp)

Steuern wir auf eine Rezession zu?

Die Preise für Energie und Lebensmittel schnellen in die Höhe, die deutsche Handelsbilanz ist erstmal seit 2008 negativ und die Inflation so hoch wie seit 50 Jahren nicht mehr.

Deine tägliche Dosis Politik (dtdp)

Viel Bewegung beim Thema Abtreibung

Beim Thema Abtreibungen ist derzeit viel in Bewegung: In El Salvador sorgt die Verurteilung einer 21-Jährigen für Aufsehen, in den USA und in Deutschland verändert sich die Rechtslage.

Deine tägliche Dosis Politik (dtdp)

100 Jahre Nansen-Pass

Schon mal vom "Nansen-Pass" gehört? Er gilt als erstes Ausweisdokument für staatenlose Menschen und damit als Meilenstein im Völkerrecht. Heute vor 100 Jahren wurde er eingeführt.