Meine Merkliste

Bruttoinvestitionen

Bruttoinvestitionen

Begriff der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung, der den Wertzuwachs an Sachgütern wie Ausrüstungen, Bauwerken oder Lagerbeständen in der Volkswirtschaft während einer bestimmten Zeitspanne angibt. Bruttoinvestitionen setzen sich aus Interner Link: Anlageinvestitionen (siehe dort) und Interner Link: Vorratsinvestitionen (siehe dort) zusammen. Zieht man von den Bruttoinvestitionen der Volkswirtschaft die Abnutzung (Abschreibungen) ab, erhält man die Nettoinvestitionen.

Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.

Fussnoten

Weitere Inhalte

Artikel

Rolle und Verständnis des chinesischen Staates

Thomas Heberer, Universität Duisburg-Essen, gibt in seinem Kommentar einen Einblick in die chinesische Staatslogik. Er spricht sich für ein besseres Verständnis und den gemeinsamen Dialog aus, denn…

Russland

Russlands Volkswirtschaft

Auf den ersten Blick erscheint die Lage der russischen Wirtschaft trotz westlicher Sanktionen stabil. Soziale Indikatoren zeigen jedoch einige Defizite auf. Auch der Anstieg des Wirtschaftswachstums…

Podcast

Meine Welt und das Geld

Ob Bargeld oder Bewertungen, BIP oder Briefkastenfirma: Der Podcast erkundet die Wirtschaftswelt und erzählt, was es mit der großen Ökonomie im Kleinen auf sich hat.

Schriftenreihe
7,00 €

Wirtschaft verstehen mit Infografiken

7,00 €

Wirtschaftliche Themen und Zusammenhänge bestimmen unseren Alltag. Sie sind vielfältig und zuweilen nicht leicht zu durchschauen. Dieses Buch schafft in großformatigen Infografiken Durchblick in…