Meine Merkliste

Ausschuss der Regionen (der Europäischen Union)

Ausschuss der Regionen (der Europäischen Union)

Der 1992 gegründete AdR [engl.: European Committee of the Regions (CoR)] hat allgemein die Aufgabe, den Interner Link: Rat der Europäischen Union und die Interner Link: Europäische Kommission in allen Fragen zu beraten, die die Länder, Regionen, autonomen Gemeinschaften, kommunalen und lokalen Gebietskörperschaften betreffen. Zu den Politikfeldern, bei denen der Interner Link: Ausschuss angehört werden muss, gehören die Berufsbildung, das Gesundheitswesen, die innereuropäische Vernetzung, die Kulturförderung und die Interner Link: Strukturpolitik und Interner Link: Regionalpolitik.

Weiterhin kann er initiativ Stellungnahmen abgeben, nachdem der Interner Link: Wirtschafts- und Sozialausschuss der Europäischen Union angehört wurde. Der AdR besteht aus 329 Mitgliedern; von den 24 dt. Vertretern entsenden die Bundesländer 21, die Spitzenverbände der Landkreise, Städte und Interner Link: Gemeinden jeweils einen (Interner Link: Kommunale Spitzenverbände).

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Europäische Union

Beratende Ausschüsse

Um die EU-Institutionen fachlich zu unterstützen, sind ihnen beratende Ausschüsse zur Seite gestellt. In Entscheidungsprozesse werden hier aus regionaler, wirtschaftlicher und sozialer Sicht…

Infodienst Radikalisierungsprävention

"ZiVI-Extremismus" unterstützt bei Ausstiegsarbeit

Anhand eines Fallbeispiels wird die Arbeit mit "ZiVI-Extremismus" vorgestellt. Das Instrument unterstützt bei der strukturierten Beratung, der Dokumentation und der Gefährdungseinschätzung.

Artikel

Arbeit des Europäischen Parlaments

Seinen Sitz hat es in Straßburg, doch es tagt auch regelmäßig in Brüssel. An beiden Standorten erfüllt das Europaparlament drei Funktionen: Politikgestaltung, Systemgestaltung und Interaktion.

Radikalisierungsprävention Islamismus

Die Rolle der Angehörigen

Einerseits ist eine gestörte Beziehung zur Familie oft der Ausgangspunkt für eine Radikalisierung. Andererseits ist die Familie gerade daher der wichtigste Partner, um Jugendliche davon abzubringen.