Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Demokratischer Zentralismus

Demokratischer Zentralismus

D. Z. bezeichnet ein Führungsprinzip kommunistischer Interner Link: Parteien, nach dem a) Interner Link: Staat und Partei hierarchisch-zentralistisch aufzubauen sind, b) das Führungspersonal von Partei/Staat von unten nach oben gewählt wird, die Auswahl der zu wählenden Kandidaten jedoch von oben nach unten erfolgt, c) die Beschlüsse der höheren Organe für die unteren bindend sind und d) Interner Link: Minderheiten sich einer straffen Parteidisziplin unterordnen müssen. Faktisch entwickelte sich der D. Z. zu einem autoritärer Interner Link: Zentralismus.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Rechtspopulismus

Nation und sowjetischer Kommunismus

Das Verhältnis zwischen Kommunismus und Nation war zeit seiner Existenz schwierig, schwankend und widersprüchlich, arbeitet Manfred Hildermeier heraus.

Artikel

Rolle und Verständnis des chinesischen Staates

Thomas Heberer, Universität Duisburg-Essen, gibt in seinem Kommentar einen Einblick in die chinesische Staatslogik. Er spricht sich für ein besseres Verständnis und den gemeinsamen Dialog aus, denn…

USA

Der Vietnamkrieg

Am 30. April 1975 marschierten nordvietnamesische Kommunisten in Saigon ein: Südvietnam kapitulierte bedingungslos. Es war das Ende des Krieges in Vietnam. Die Bilanz: eine von ihrem Präsidenten…

Krieg der Träume 1918-1938

Episode 2 - Frieden

Auf der Pariser Friedenskonferenz wird über die Zukunft Europas verhandelt. Der Tellerwäscher Nguyen Ai Quoc sieht in den Verhandlungen die Chance, die Welt neu zu ordnen. Auch der Italiener Silvio…