Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Konjunktur

Konjunktur

K. bezeichnet den gesamtwirtschaftlichen Zustand einer Interner Link: Volkswirtschaft (K.-Lage) und die sich hieraus kurzfristig ergebende (positive oder negative) Perspektive. Der Zeitraum, in dem die verschiedenen K.-Phasen (Aufschwung, Boom/Hochkonjunktur, Abschwung/Rezession, Stagnation/Depression) ablaufen, wird als K.-Zyklus bezeichnet.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Podcast

Meine Welt und das Geld

Ob Bargeld oder Bewertungen, BIP oder Briefkastenfirma: Der Podcast erkundet die Wirtschaftswelt und erzählt, was es mit der großen Ökonomie im Kleinen auf sich hat.

Arbeitsblatt / Arbeitsheft

Sparen und Investieren II: Offene Volkswirtschaft

Länder mit internationalen Wirtschaftsbeziehungen weisen entweder einen Leistungsbilanzüberschuss oder ein Leistungsbilanzdefizit auf. Diese Zusammenhänge lassen sich mit der Hilfe der…

Arbeitsblatt / Arbeitsheft

Sparen und Investieren I: Geschlossene Volkswirtschaft

Experten betonen, dass zwischen Sparen und Investieren kein prinzipieller Widerspruch besteht. Das verdeutlicht ein Grundsatz der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung: In einer geschlossenen…

Artikel

Betriebe

Die Stasi mischte sich nicht nur in Fragen der Personalpolitik in die Volkswirtschaft ein. Sie suchte vermeintliche "Schädlinge" und platzierte eigene Mitarbeiter in Schlüsselpositionen.