Meine Merkliste

Rote Armee Fraktion (RAF)

Rote Armee Fraktion (RAF)

(Selbst-)Bezeichnung einer 1968 entstandenen linksextremen Vereinigung, deren Mitglieder versuchten, über gezielte terroristische Anschläge (gegen Einrichtungen der US-Armee, gegen Repräsentanten aus Interner Link: Politik, Interner Link: Recht und Wirtschaft) die politische und soziale Grundordnung der BRD gewaltsam zu verändern.

Die RAF ist aus der sog. Baader-Meinhof-Gruppe hervorgegangen, die wiederum ihre Wurzeln in den sozialrevolutionär-utopischen Teilen der Studentenbewegung hatte. Nach Abspaltungen erklärte die RAF 1992, auf Interner Link: Gewalt zu verzichten. Nach Einschätzung des Generalbundesanwaltes ist die RAF seit 1995 nicht mehr aktionsfähig.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Schriftenreihe
4,50 €

Linke Militanz

4,50 €

Wie kann linke Militanz in der Bildungsarbeit adressiert werden? Dieser Sammelband versammelt Beiträge zu diesem Themenfeld aus wissenschaftlicher, (sozial-)pädagogischer und polizeilicher…

Schriftenreihe
4,50 €

Unerklärte Kriege gegen Israel

4,50 €

Der Historiker Jeffrey Herf beschreibt die feindselige Haltung sowohl der DDR als auch der westdeutschen radikalen Linken gegenüber Israel. Er zeigt, welche Rolle die DDR im Nahostkonflikt spielte…

fluter
0,00 €

Terror

0,00 €
  • Pdf

Terrorismus bedroht die offene Gesellschaft und die kulturelle Vielfalt. Er ist uns fremd, aber er kommt oft aus unserer Mitte. Der fluter schaut sich an, was Terroristen antreibt, welche…

  • Pdf
Aus Politik und Zeitgeschichte
0,00 €

Rechtsterrorismus

0,00 €
  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub

Das Jahr 2019 hat unter anderem durch den Mord an Walter Lübcke und die Vorfälle in Halle an der Saale vor Augen geführt, dass die rechtsterroristische Gefahr real und akut ist. Was macht…

  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub
Video Dauer
Dokumentarfilm

Exit - mein Weg aus dem Hass

Als Jugendliche liebt Karen Winther die Extreme. Zunächst ist sie in einer linksextremen Gruppe aktiv, später in der Neonazi-Szene. Mit dem Erwachsenwerden setzt ein Sinneswandel bei ihr ein. Ihr…