Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Schlichtung

Schlichtung

1) In den Arbeitsbeziehungen bezeichnet S. ein Verfahren, in dem ein unbeteiligter Dritter den Versuch unternimmt, bei Streitigkeiten eine Lösung oder einen Kompromiss zu finden. Die Zwangs-S. kollektiver Regelungskonflikte (wie in der Interner Link: Weimarer Republik) existiert im dt. Interner Link: System der Tarifautonomie heute nicht mehr. S.-Kommissionen sind paritätisch besetzt und geben Empfehlungen an die Tarifvertragsparteien; auch auf Betriebsebene ist die Einrichtung von S.-Stellen möglich.

2) Zur S. zwischenstaatlicher Konflikte kann in der internationalen Politik der IGH in Den Haag (Interner Link: Internationaler Gerichtshof (IGH)) angerufen werden.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Audio Dauer
Aus Politik und Zeitgeschichte

APuZ #6: Ende der Sowjetunion

Mit dem Ende der Sowjetunion veränderten sich seit 1991 Grenzen, Identitäten und die globale Sicherheitsordnung. Wir sprechen mit Kristina Spohr und Gwendolyn Sasse über sichtbare Nachwirkungen…

Video Dauer
Video

Trauma Holocaust: Drei Fragen an Liat Steir Livny

Die Traumaerfahrung Holocaust ist ein prägendes Motiv in Kunst und Kultur in Israel. Nicht selten steht sie auch für Generationenkonflikte und offene Fragen in der Auseinandersetzung mit Identität.…