Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Verrechtlichung

Verrechtlichung

Der Begriff V. soll zum Ausdruck bringen, dass in modernen Interner Link: Staaten der Handlungsraum in allen Lebensbereichen zunehmend durch Interner Link: Gesetze, Interner Link: Verordnungen, Erlasse, Normierungen etc. bestimmt bzw. eingeschränkt wird. V. ist somit Teil der Bürokratisierung, die die Wohlfahrt und Sicherheit moderner Interner Link: Demokratien begleiten. Die V. resultiert aber auch daher, dass zunehmend politische Interner Link: Entscheidungen auf die rechtliche Ebene verlagert, d. h. nicht politisch entschieden, sondern durch Rechtsinterpretation gelöst werden.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Schriftenreihe
4,50 €

Politik des Zusammenhalts

4,50 €

Viel wird über den Zusammenhalt der Gesellschaft debattiert. Eine ihrer wesentlichen Grundlagen ist, so meinen die Autorin und die Autoren dieses Bandes, eine der Rechtsstaatlichkeit verpflichtete,…

Meinungsbeitrag

Volk der letzten Minute

Es steht nicht gut um "Bella Italia": Bürokratie und Korruption, egozentrische Politiker, schlechte Schulen, hohe Steuern, extreme Schulden. Doch das Land, sagt der Auslandskorrespondent Hans-Jürgen…