Meine Merkliste

Kapitulation

Kapitulation

K. bedeutet, einen Kampf aufzugeben bzw. sich dem Gegner zu ergeben. Äußeres Zeichen ist das Zeigen oder Schwenken einer weißen Fahne. Mit der K. erklärt der Besiegte, dass er sich dem Sieger (unter bestimmten Bedingungen oder bedingungslos) unterwirft.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Schriftenreihe
4,50 €

Krieg im 21. Jahrhundert

4,50 €

Kriege sehen heute anders aus als noch vor 100 oder 50 Jahren: oft stehen sich Staaten und bewaffneten Aufständische als Kriegsparteien gegenüber, es gibt große Unterschiede in Ausrüstung und…

Deutschland Archiv

Der 8. Mai – ein deutscher Feiertag?

Als überfällig bezeichnet es der Potsdamer Historiker Martin Sabrow, den 8. Mai als regelmäßigen Feiertag zu verankern – als „überdauernden Tag der befreienden Niederlage und des rettenden…

Themenseite

8. Mai 1945

Am 8./9. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg in Europa. Entfesselt vom Deutschen Reich, hatte er binnen sechs Jahren weltweit rund 60 Millionen Menschenleben gefordert. Das europäische Judentum…

Video Dauer
Dokumentarfilm

Bei unseren Helden an der Somme

Der propagandistische Dokumentarfilm zeigt die deutsche Armee 1916 bei Vorbereitungen und Kampfhandlungen während einer der größten Schlachten des Ersten Weltkriegs.

Video Dauer
Dokumentarfilm

L'offensive française sur la Somme

Der propagandistische Dokumentarfilm zeigt die französische Armee 1916 bei Vorbereitungen und Kampfhandlungen während einer der größten Schlachten des Ersten Weltkriegs.

Video Dauer
Dokumentarfilm

The Battle of the Somme

Der 1916 entstandene propagandistische Dokumentarfilm zeigt die britische Armee bei Vorbereitungen und Kampfhandlungen während einer der größten Schlachten des Ersten Weltkriegs.