Meine Merkliste

Rathauspartei

Rathauspartei

Wählervereinigungen, die nur in ein oder mehreren Städten Interner Link: Stadt antreten. Voraussetzung für die Anerkennung als Partei (Interner Link: Partei, politische) ist die Kandidatur mindestens auf der Landesebene. Diese Wählervereinigungen wollen das aber gerade nicht, so agieren sie als R., die sich um Sitze im Interner Link: Gemeinderat oder um das Amt des Interner Link: Bürgermeisters bewerben, aber nicht um Sitze im Interner Link: Landtag oder Interner Link: Bundestag.

Quelle: Das Rechtslexikon. Begriffe, Grundlagen, Zusammenhänge. Lennart Alexy / Andreas Fisahn / Susanne Hähnchen / Tobias Mushoff / Uwe Trepte. Verlag J.H.W. Dietz Nachf. , Bonn, 1. Auflage, September 2019. Lizenzausgabe: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten