Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Verbraucherinsolvenz

Verbraucherinsolvenz

Wenn eine natürliche Interner Link: Person überschuldet ist (Interner Link: Insolvenz), dann geht es nicht nur darum, die Interner Link: Gläubiger zu befriedigen. Der Private soll auch weiter aus eigener Kraft für seinen Lebensunterhalt aufkommen können und die Chance haben, irgendwann wieder schuldenfrei zu leben. Dazu enthält die Insolvenzordnung besondere Vorschriften (§§ 286 ff. InsO). Dies kann jedoch besondere Anstrengungen des Interner Link: Schuldners bis zu 6 Jahre ab Eröffnung des Insolvenzverfahrens erfordern. U. a. hat er die Interner Link: Obliegenheit, eine angemessene Erwerbstätigkeit auszuüben bzw. sich intensiv darum zu bemühen. Dann kann (muss aber nicht) auf Antrag des Schuldners eine sog. Restschuldbefreiung erfolgen. Vorschriften zum vorbeugenden Schutz vor V. sind beim Interner Link: Verbraucherdarlehen geregelt.

Quelle: Das Rechtslexikon. Begriffe, Grundlagen, Zusammenhänge. Lennart Alexy / Andreas Fisahn / Susanne Hähnchen / Tobias Mushoff / Uwe Trepte. Verlag J.H.W. Dietz Nachf. , Bonn, 1. Auflage, September 2019. Lizenzausgabe: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

einfach POLITIK

Die Preise steigen

Viele Dinge sind in letzter Zeit teurer geworden: Ein Brötchen beim Bäcker, eine Packung Nudeln, aber auch Miete, Strom und Heizung für die Wohnung. Warum müssen wir dafür jetzt mehr bezahlen?…

Zahlen und Fakten

Überschuldung privater Haushalte

Nach Angaben des SchuldnerAtlas lag die Zahl der Erwachsenen, die von hoher Überschuldungsintensität betroffen sind, im Jahr 2019 bei 4,0 Millionen – 5,8 Prozent der erwachsenen Bevölkerung.

Bioethik

Agro-Gentechnik ist nicht die einzige Option

Stellt die Gentechnik eine Bedrohung dar, vor der der Mensch die Unversehrtheit seiner Welt schützen muss? Im Angesicht zahlreicher praktischer Probleme hält Felix Prinz zu Löwenstein es für…