Turnschuhe

30.11.2007

Info 06.02 Schulprojekte und Initiativen für Integration

Diese Liste dokumentiert beispielhafte Schulprojekte und Intitiativen, die die Integration von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund fördern.

Bundes- und landesweite Aktionen und Angebote

Multikulturelles Schulprojekt in Nordrhein-Westfalen (mus-e)
Das Hauptprojekt der Yehudi Menuhin Stiftung Deutschland ist MUS-E, ein europaweites künstlerisches Programm für Schulen. Ziel ist es, über die Arbeit mit Künstlern die Persönlichkeit von Kindern und Jugendlichen zu entfalten, ihre Kreativität und künstlerische Ausdrucksfähigkeit zu fördern und ihre soziale Kompetenz zu stärken. Einmal pro Woche bestreiten Künstler aus Theater, Tanz, Musik und bildender Kunst zwei Schulstunden im Kernbereich des Unterrichts unter Mitwirkung der Lehrer. MUS-E eröffnet insbesondere Kindern in sozial benachteiligten Stadtteilen den Zugang zu Kunst und macht erfahrbar, dass Vielfalt von Individualität und kultureller Herkunft jede Gemeinschaft bereichert.

Landesprogramm gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus
Das Interkulturelle Schulprojekt - Babylon ist ein Projekt, das Kinder und Jugendliche im schulischen Bereich motiviert und befähigt, sich bewusst und aktiv mit Rassismus, Rechtsextremismus und Antisemitismus auseinander zu setzten und eigene Gegenstrategien zu entwickeln. Verfestigte rechtsextreme Denkmuster werden im Rahmen von Projekttagen und schulischen Veranstaltungen thematisiert. Die Arbeit des Projekts zielt auf die Entwicklung sozialer Handlungskompetenz, die Herausbildung von Toleranz, Akzeptanz und Respekt gegenüber anderen Kulturen und Lebensweisen.

Das Netzwerk IQ
www.intqua.de/
Das Netzwerk "Integration durch Qualifizierung" arbeitet deutschlandweit an Maßnahmen und Strategien zur beruflichen Integration von Migranten. Alle Facetten der Arbeitsmarktsituation von Arbeitnehmern mit Migrationshintergrund werden in Kooperation mit den zuständigen Institutionen bearbeitet. Auch die Zielgruppe soll so informiert, beraten und qualifiziert werden, dass bestehende Arbeitsverhältnisse erhalten bleiben und neue Arbeit gefunden werden kann.

Beispielhafte Projekte an und für Schulen

Die INNOschool-Gewinner: Integration fördern – Schulabbrüche verhindern
Projekte zur Anregung und Nachahmung: Die 14 Projekte, die beim INNOschool-Wettbewerb gewonnen haben, sind besonders gute Beispiele dafür, dass sich auch ohne großes Budget Schulabbruch verhindern und Integration fördern lässt. Innovative Ideen wurden mit viel Engagement und oft in enger Zusammenarbeit mit anderen Institutionen erfolgreich verwirklicht.

Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.V. (GGUA) (Münster)
Schlauberger Projekte fördern Kinder mit Migrationshintergrund, um ihnen verbesserte Integrationsmöglichkeiten zu bieten. Bildungsförderung wird dabei nicht allein auf schulische Bildung bezogen, sondern auch auf den Bereich Kreativität.

Förderung von Kindern mit Migrationshintergrund unter Einbeziehung ihrer Mütter (Kamen)
www.gelsenwasser-schulprojekt.de/praesentation/expose.php?ID=1842
An der Diesterwegschule in Kamen lernen Mütter mit anderen Muttersprachen gemeinsam mit ihren Kindern, indem sie im Unterricht mitwirken, sich in einem Müttercafe treffen, an einem Computerkurs teilnehmen, sich mit deutschen Müttern über Kind und Schule unterhalten und durch die Lehrer (auch Muttersprachlehrerin) Einblicke in unser Schulleben gewinnen. Projektziele sind, das Verständigungsproblem auszuräumen und einen funktionierenden Dialog zwischen Schule und Elternhaus zu entwickeln. Informationsdefizite seitens der Eltern über das deutsche Bildungswesen sollen aufgearbeitet werden. Die Schule soll als vertrauensbildender Raum wahrgenommen werden.

HipHop & Schulchor Musikprojekt (Bergkamen)
www.gelsenwasser-schulprojekt.de/popup.php?id=1065
Die Hellweg Hauptschule plant einen HipHop-Angebot ab Jahrgang 7 und ein Schulchor für die Jahrgänge 5 und 6. Das HipHop-Projekt soll helfen, verbreitete Gewalt- und Rassismustendenzen zu überwinden. In dieser AG haben SchülerInnen die Möglichkeit Ohnmacht und Sprachlosigkeit zu überwinden und mit kreativen Mitteln neue Ausdruckswege zu finden. Der Schulchor studiert Lieder aus allen Himmelsrichtungen ein, um so verschiedene Sprachen, Länder und Kulturen kennen zu lernen. Kinder verschiedener Nationalitäten bringen Musik aus ihren Heimatländern mit, die dann gemeinsam in der jeweiligen Sprache evtl. auch zweisprachig gesungen werden. Ein wesentliches Ziel ist die Ausländerintegration.

Sprach- und Leseförderung für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund (Werl)
www.gelsenwasser-schulprojekt.de/popup.php?id=3004
In der Friedrich-Fröbel-Schule ist die Förderung in Deutsch als Zweitsprache (DaZ) ist für Migrantenkinder, die die Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Lernen besuchen, von großer Bedeutung und wird während der gesamten Schulzeit in allen Lernbereichen des Unterrichts und Angeboten des Offenen Ganztags umgesetzt. Der Anteil der Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund in den Klassen 1 bis 10 beträgt rund 30%.

Laufbahnberatung für SchülerInnen mit Migrationshintergrund (Welver)
www.ghs-welver.de/
In der Ganztags-Hauptschule Welver erhalten Jugendliche mit Migrationshintergrund neben der benötigten fachwissenschaftlichen Unterstützung, oft beschränkt auf die Vermittlung sprachlicher Elemente, gezielte sozialpädagogische Begleitung. Es geht hierbei vor allem um den Aufbau von vertrauensvollen Beziehungen innerhalb des Schulalltags und die Vermittlung von Basiskompetenzen im Hinblick auf den Übergang ins Berufsleben.

Gewaltfreie Schule (Menden)
www.hs-am-gelben-morgen.de/index1.htm
Dieses Projekt der Hauptschule Am Gelben Morgen in Menden, das in das Schulprogramm eingebunden ist, umfasst Gewaltpräventionsseminare, die jahrgangsweise an außerschulischen Lernorten durchgeführt werden. Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Referenten müssen von der Schule und den Schülern getragen werden. Hinzu kommen Anschaffungen, die die Freizeitangebote in den Pausen und der Mittagszeit (Ganztagsschule) erhöhen, um so die Gewaltbereitschaft abzubauen und die Integration zu fördern.

"Neben mir sitzt Saphira" (Blomberg)
www.gymnasium-blomberg.de/2006/10/28/neben-mir-sitzt-saphira/
"Neben mir sitzt Saphira": So lautete das Motto vieler Aktionen und Projekte, die vom schulübergreifenden Blomberger Arbeitskreis "Migration und Integration" angeregt und koordiniert wurden. Kindertagesstätten und Grundschulen haben an einem Malwettbewerb teilgenommen, Projektergebnisse von Schulklassen und Jugendgruppen werden im Jugendzentrum vorgestellt, in der Sparkasse findet eine Ausstellung mit Fotos von kriegsbetroffenen Kindern statt und es wird an einem Vortrags- und Diskussionsabend über den Islam-Unterricht in lippischen Schulen berichtet.

Gelungene Integration. Multikulti-Schule gegen Gewalt (Hamburg)
www.focus.de/schule/lehrerzimmer/schulpraxis/paedagogik/multikulti-schule/gelungene-integration_aid_20960.html
Hamburgs Vorzeige-Schule für gelungene Integration liegt mitten im Rotlichtbezirk St. Pauli, einem sozialen Brennpunkt der Stadt.

Musik-Schul-Projekt für Integration und gegen die geistige Verarmung (Essen)
Auf drei Jahre angelegt ist das Projekt "ReSonanz&AkzepTanz", das unter dem Motto "Den Menschen insgesamt begreifen" im September an einer Essener Grundschule begann, einem sozialen Brennpunkt in der Nordstadt: In drei Jahren wird in den acht Klassen der Ganztags-Schule keine Stunde mehr vergehen, in der nicht musiziert, getanzt und gesungen wird, um das Lernen, die Integration und Gewaltprävention voranzubringen.

Weitere Projekte in Nordrhein-Westfalen
www.gelsenwasser-schulprojekt.de/netzwerk_finder.php
Im Netzwerkfinder sind zahlreiche Gelsenwasserprojekte aus dem Bereich Integration verlinkt.

Sonstige Projekte und Initiativen

Integration durch Sport
www.integration-durch-sport.de/
"Integration durch Sport" ist ein Programm des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und in der Umsetzung an die Landessportbünde eigenverantwortlich angegliedert. Das zentrale Ziel des Programms ist die Integration der Zuwanderer in die Aufnahmegesellschaft und in den organisierten Sport.

Roots - die Geschichte Deiner Familie. Ein Schülerprojekt von WDR Funkhaus Europa
Hierbei handelt es sich um ein Projekt für Hauptschüler der Klassen 8 und 9. Es geht darum, seine eigene Geschichte zu erkunden und schließlich im Radio darüber zu berichten. Für Jugendliche mit Migrationshintergrund sei die Frage nach den Wurzeln zudem besonders wichtig, um seinen Platz in der Gesellschaft zu finden: "Es gilt, die Wurzeln der Vorfahren als Ressource für die eigene Biographie zu entdecken, die durchaus positive Auswirkungen für die persönliche Zukunft haben kann", sagt Projektchefin Teichmann. Denn: Wer weiß, wo er herkommt, der weiß, wo es lang geht.