Turnschuhe

30.11.2007

M 01.08 Zukunftswege

Das Schaubild macht deutlich, dass viele Schüler, die eine duale Ausbildung anstreben, dies nicht verwirklichen können. Am schlechtesten stehen die Chancen auf einen Ausbildungsplatz für Schüler mit Migrationshintergrund.

ZukunftswegeZukunftswege
Ein großer Teil der Schulabgänger möchte einen Beruf erlernen. Einen Ausbildungsplatz erhalten aber bei weitem nicht alle Jugendlichen: Nur etwa jeder zweite Schulabgänger, der im Frühjahr 2005 eine Lehrstelle suchte, hatte im darauf folgenden Herbst auch tatsächlich einen Ausbildungsplatz gefunden. Schlecht waren die Chancen vor allem für Hauptschulabgänger: Von denen, die eine duale Ausbildung [= eine Ausbildung gleichzeitig in einem Betrieb und einer Berufsschule/Berufskolleg] angestrebt hatten, konnten nur 42 Prozent diesen Berufsweg realisieren. Zusammen mit anderen Ausbildungswegen summierte sich die Zahl auf 46 Prozent. Noch schlimmer war die Situation bei Schulabgängern mit Migrationshintergrund: Ein knappes Drittel hatte wie gewünscht eine Ausbildung begonnen - jeder fünfte war arbeitslos.