Meine Merkliste Geteilte Merkliste

#pb21-WebTalk: Kontrollverlust und Medienpädagogik (21. Mai | 13 Uhr)

Medienpädagogik Medienkompetenz-Datenbank Team & Kontakt Big Data für die Kinder- und Jugendbildung Arbeitshilfe für die Jugendarbeit Digitales Kinderzimmer Spiel für Vorschulkinder Quiz für Grundschulkinder Tools zur Verschlüsselung Geheimnisse - Wem verrate ich was? Big Datapoly Big-Data-Analytics hautnah FreiTag Roboter-Parcours Bubblesort Datarryn Life Profiler Analytica Zukunftswerkstatt Verschwörungstheorien ums Coronavirus

#pb21-WebTalk: Kontrollverlust und Medienpädagogik (21. Mai | 13 Uhr)

/ 1 Minute zu lesen

Die Förderung von Medienkompetenz soll selbstbestimmtes und souveränes Handeln mit Medien ermöglichen. Das klingt gut – scheint aber angesichts des Kontrollverlusts im Netz ein unerreichbares Ideal. Zumindest wenn man unter Souveränität auch fasst, selbst zu bestimmen, was wer über einen weiß. Was bedeutet das für die medienpädagogische Arbeit und die Förderung von Medienkompetenz?

Mit der Fragestellung "Was bedeutet der Kontrollverlust im Netz für medienpädagogische Arbeit?" greift der WebTalk einen Diskussionsstrang der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 auf. Um angemessene Handlungskonzepte zu entwickeln, muss der Kontrollverlust differenziert werden. Worüber wird Kontrolle verloren? Entstehen neue Formen der Kontrolle? Wer kontrolliert dann wen oder was? Oder gewinnt man gerade durch das Bewusstsein über den Kontrollverlust ein Stück Souveränität und Selbstbestimmung zurück?

Externer Link: Medienkompetenz 2014 - Kontrollverlust und Medienpädagogik from Externer Link: pb21 on Externer Link: Vimeo.

Es diskutieren:

Moderiert von Jöran Muuß-Merholz (pb21.de) diskutieren Michael Seemann und Niels Brüggen:

Fussnoten