Wiedervereinigung, aber wie? Eine Straßenumfrage von Wolf Biermann in Hamburg 1986

von: Joachim Jauer, Dirk Sager, Wolfgang Drescher & Team

Eine Straßenumfrage in Hamburg über die Perspektiven einer deutschen Wiedervereinigung zum 25. Jahrestag des Mauerbaus 1986. Interviewer ist der 1976 aus der DDR ausgebürgerte Liedermacher Wolf Biermanns, der am Ende der Kennzeichen D-Sendung des ZDF (bei Minute 41’18) vom 13.8.1986 auch noch einen Vorschlag für eine künftige Nationalhymne unterbreitet.

Inhalt

Am 13. August 1986 jährte sich zum 25. Mal der Mauerbau. Aus diesem Anlass bat die ZDF-Redaktion „Kennzeichen D“ den im November 1976 aus der DDR ausgebürgerten Liedermacher Wolf Biermann, an seinem West-Wohnort Hamburg eine Umfrage durchzuführen: über das Ansehen Deutschlands und die Perspektiven für eine denkbare Wiedervereinigung. Die Umfrage leitet Biermann mit einem Lied über seine langjährige Lebenspartnerin Eva-Maria Hagen ein, „Die aus dem Osten“ Es beschreibt die Befindlichkeiten und Wahrnehmungen Ausgebürgerter und Ausgereister aus der DDR im Westen. Nach Biermanns rund zehnminütigem Bürgergespräch berichtet der Gründer des deutsch-deutschen Magazins „Kennzeichen D“, Hanns-Werner Schwarze, über weitere demoskopische Meinungsumfragen zum Stand der deutschen Einheit. Dazu kommen im Film Straßenumfragen in Ostberlin, sowie ein Gespräch mit dem ehemaligen Berliner Regierenden Bürgermeister, Pastor Heinrich Albertz. Am Ende nimmt Biermann den faden noch einmal auf und singt die Kinderhymne von Hanns Eisler und Bertold Brecht. Er schlägt sie als eine künftige deutsche Nationalhymne vor:

„An/mut sparet nicht noch Mühe, Leidenschaft nicht noch Verstand, dass ein gutes Deutschland blühe, wie ein andres gutes Land. Dass die Völker nicht erbleichen wie vor einer Räuberin, sondern ihre Hände reichen uns wie andern Völkern hin. Und nicht über und nicht unter andern Völkern wolln wir sein, von der See bis zu den Alpen, von der Oder bis zum Rhein. Und weil wir dies Land verbessern, lieben und beschirmen wir’s. Und das liebste mag’s uns scheinen so wie andern Völkern ihrs.“

Weitere Informationen

  • bpb-Begleittext: Holger Kulick

  • Produktion: 13.08.1986

  • Spieldauer: 10'51 (Biermann-Umfrage), 45'05 (Gesamtsendung), bei Minute 41'20 folgt erneut Biermann.

  • hrsg. von: ZDF-Studio Berlin, Kennzeichen D

 
© ZDF Kennzeichen D

Weitere Medien zum Thema

Wolf Biermann 1982 in der DDR - am Krankenbett Robert Havemanns

Wolf Biermann 1982 in der DDR - am Krankenbett Robert Havemanns

Ein heimlich gedrehtes Video: Drei Tage vor dem Tod des DDR-Regimekritikers Robert Havemann im April 1982 darf der 1976 ausgebürgerte DDR-Liedermacher Wolf Biermann Havemann noch einmal besuchen. Mit Sondererlaubnis der SED-Führung. Ein kurzer...

Jetzt ansehen

Ein neuer Biermann in der DDR?

Ein neuer Biermann in der DDR?

Die Verhaftung Stephan Krawczyks 1988 in Ostberlin - und die Reaktion Wolf Biermanns

Am 18. Januar 1988 wird der populäre Ostberliner Liedermacher Stepahn Krawcyk inhaftiert, mehrere Intellektuelle aus Ost- und West kommentieren im ZDF das Geschehen, darunter als Studiogast Wolf Biermann.

Jetzt ansehen

Biermann und die Folgen

Biermann und die Folgen

Am 16. November 1976 ist der regimekritische Liedermacher Wolf Biermann aus der DDR ausgebürgert worden. Die Folgen erweisen sich als gravierend, nicht nur für Künstler und Künstlerinnen in der gesamten DDR, wo ein kultureller Exodus beginnt....

Jetzt ansehen