Meine Merkliste

13. bpb-forum: Wort und Wirklichkeit – Kann Sprache diskriminieren?

13. bpb-forum: Wort und Wirklichkeit – Kann Sprache diskriminieren?

Nachdem bereits das Magazin fluter in der ersten Hälfte des Jahres 2011 Sprache zum Thema gemacht hat, untersucht das 13. bpb-forum die sozialen und politischen Aspekte der deutschen Linguistik. Werden gesellschaftliche Gruppen – wie z.B. Frauen, Migranten/innen, Menschen mit Behinderung, Ältere etc. – durch Begrifflichkeiten und Satzstrukturen diskriminiert? Schließt die deutsche Sprache Minderheiten aus? Kann Sprache gesellschaftliche Wirklichkeit prägen und verändern? Wie werden Machtverhältnisse durch Sprache manifestiert? Beim 13. bpb-forum diskutieren Sprachwissenschaftler/innen und Journalisten/innen über die oben aufgeworfenen Fragen und suchen Antworten darauf.

Mehr Informationen

  • Diskutanten: Prof. Dr. Luise F. Pusch, Prof. Dr. Susan Arndt, Prof. Dr. Anatol Stefanowitsch, Jörg-Christian Schillmöller (Nachrichtenredakteur Deutschlandfunk)

  • Moderation: Claudia Hennen (freie Journalistin)

  • Produktion: 29.11.2011

  • Spieldauer: 148 Min.

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Lizenzhinweise

© 2017 Bundeszentrale für politische Bildung