Meine Merkliste

Antiziganismus, Gadje-Rassismus oder schlicht Rassismus?

Antiziganismus, Gadje-Rassismus oder schlicht Rassismus? Die Diskussion um die Benennung der Diskriminierung und Ausgrenzung von Sinti und Roma

von: Britta Veltzke, Journalistin

Sintize, Sinti, Romnja und Roma werden ausgegrenzt und diskriminiert - doch wie sollte diese Form von Rassismus angemessen benannt werden? Die Debatte um den Begriff Antiziganismus.

Inhalt

Als Bezeichnung für die Diskriminierung, die Ausgrenzung und den Rassismus, den Sintize, Sinti, Romnja und Roma erfahren, etabliert sich zunehmend der Begriff Antiziganismus. Doch ist der aus Sicht Vieler nicht der Weisheit letzter Schluss, sondern ist von Kontroversen begleitet. Entgegen gehalten werden ihm Formulierungen wie "Rassismus gegen Sinti und Roma", "Gadje-Rassismus" oder "Antiromaismus". Was aber genau wird an "Antiziganismus" kritisiert? Welche Vorzüge haben andere Begriffe? Oder sind auch die wiederum problematisch? Einblicke in eine laufende Debatte.

Mehr Informationen

  • Daniel Strauß, Vorsitzer des Verbandes Deutscher Sinti und Roma - Landesverband Baden-Württemberg

  • Romeo Franz, Mitglied des Europäischen Parlaments und Musiker

  • Sprecher/in: Raja Kraus, Philipp Weiskirch

  • Technische Realisation: Robert Mechs

  • Redaktion: Martin Langebach, Bundeszentrale politische Bildung, bpb

  • Produktion: 11.02.2021

  • Spieldauer: 34 Min.

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 4.0 - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International" veröffentlicht. Autor/-in: Journalistin Britta Veltzke für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-NC-ND 4.0 und des/der Autors/-in teilen.