Meine Merkliste

Wer wird Terrorist oder Terroristin?

Wer wird Terrorist oder Terroristin? Podcast: Terrorismus - Strategie des Schreckens (11/20)

von: Bettina Rühl

Kaltblütige Mörder, politische Idealistinnen oder gescheiterte Identitäten? Die Frage der Entwicklungsverläufe terroristischer "Karrieren" ist zentral, um Terrorismus präventiv begegnen zu können.

Inhalt

Kaltblütige Mörder, politische Idealistinnen oder gescheiterte Identitäten? Die Frage nach den Entwicklungsverläufen terroristischer "Karrieren" ist zentral, um Terrorismus präventiv begegnen zu können. Doch gibt es identifizierbare Gründe? Welche Faktoren spielen dabei eine Rolle und welchen Stellenwert haben bei diesen spezifischen Radikalisierungsverläufen den terroristischen Gruppen selbst? Trägt auch die Gesellschaft eine Mitverantwortung?

Die Journalistin Bettina Rühl ist in Folge 11 des Podcasts "Terrorismus - Strategie des Schreckens" im Gespräch mit Dipl. Päd. Saskia Lützinger, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsstelle Terrorismus / Extremismus des Bundeskriminalamts, mit Dr. Maéva Clément von der Universität Osnabrück sowie einem Mitglied der terroristischen Organisation Katiba Macina.

Mehr Informationen

  • Autorin: Bettina Rühl, Journalistin

  • Interviewpartnerinnen: Dipl. Päd. <i>Saskia Lützinger</i>, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsstelle Terrorismus/Extremismus des Bundeskriminalamts, Dr. <i>Maéva Clément</i>, Universität Osnabrück

  • Ton: Alexander Hardt

  • Redaktion: Lobna Jamal, Martin Langebach, Bundeszentrale für politische Bildung

  • Produktion Intro/Outro: Hammer und Amboss, München

  • Sprecherin Intro/Outro: Sabrina Khalil

  • Produktion: 15.11.2021

  • Spieldauer: 33 Min.

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht. Autor/-in: Bettina Rühl für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-NC-ND 3.0 DE und des/der Autors/-in teilen.