Meine Merkliste

"Das Heimatgefühl war stärker als ideologische Debatten"

"Das Heimatgefühl war stärker als ideologische Debatten" 20 Jahre Einheit – Lokaljournalismus in Ostdeutschland

Paul-Josef Raue, Chefredakteur der Thüringer Allgemeinen, über Unterschiede zwischen ost- und westdeutschen Lokalredaktionen, die "revolutionäre" Zeit nach der Wende und darüber, dass die Superillu besser ist als ihr Ruf.

Inhalt

Paul-Josef Raue, Chefredakteur der Thüringer Allgemeinen, über Unterschiede zwischen ost- und westdeutschen Lokalredaktionen, die "revolutionäre" Zeit nach der Wende und darüber, dass die Superillu besser sei als ihr Ruf. Raue erzählt, wie es auch 20 Jahre nach der Deutschen Einheit in den neuen Bundesländern "eine ganz andere Wahrnehmung von Politik, Geschichte und gesellschaftlichen Problemen als im Westen" gebe. Es sei für Zeitungsmacher wichtig, die Menschen und ihre Lebensleistungen zu respektieren. Zudem vertritt der Journalist die These, dass der Osten den westdeutschen Journalismus mehr verändert habe als umgekehrt, und lobt die Leistungen, die Journalisten in Ostdeutschland nach der Wende vollbracht haben.

Mehr Informationen

  • Redaktion: Jan Steeger

  • Produktion: Karsten Brinkmann

  • Produktion: 2010

  • Spieldauer: 13 Min.

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung / Redaktion drehscheibe

Lizenzhinweise

© drehscheibe 2010 - Magazin für Lokaljournalisten der Bundeszentrale für politische Bildung