Meine Merkliste

Silke Baer über genderreflektierte Radikalisierungsprävention

Silke Baer über genderreflektierte Radikalisierungsprävention Die Besonderheiten genderreflektierter Radikalisierungsprävention und radikalisierte Mädchen

Interview mit Silke Baer, pädagogische Leiterin bei cultures interactive, über den Ansatz genderreflektierter Radikalisierungsprävention und die Motive radikalisierter Mädchen

Inhalt

Jungen und Mädchen haben verschiedene, auch genderbedingte Motive, sich zur islamistischen Szene hinzuwenden. Welche Rolle spielen diese genderspezifischen Motive? Die Beweggründe von sich radikalisierenden Mädchen rücken dabei oft in den Hintergrund. Was veranlasst junge Mädchen sich islamistischen Gruppierungen anzuschließen und mit welchen Mitteln werden sie gezielt angeworben? Gibt es spezifische Präventionsangebote?

Mehr Informationen

  • Produktion: 05.12.2017

  • Spieldauer: 4 Min.

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung und Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 4.0 - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International" veröffentlicht.