30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren


Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP)

[engl.: World Food Programme/WFP] Mit dem W. unterhalten die Vereinten Nationen gemeinsam mit der Welternährungsorganisation seit 1963 die wichtigste Einrichtung zur Bekämpfung von Hunger und Mangelernährung weltweit. Das W. leistet unmittelbare Hilfe bei Dürre- oder Hungerkatastrophen und versorgt bspw. Vertriebene und Flüchtlinge (z. B. nach Kriegen). Weiterhin hilft das W. in Entwicklungsländern, in denen die Ernährungssituation anhaltend schlecht ist, beim Aufbau einer nachhaltigen Landwirtschaft.

Das W. wird durch freiwillige Zahlungen von Regierungen und durch individuelle Spenden von Unternehmen und Einzelpersonen finanziert (Sitz in Rom).

Siehe auch:
Vereinte Nationen (UN)
Welternährungsorganisation (FAO)
Flüchtlinge
Krieg
Entwicklungsländer
Regierung
Unternehmen
UNHCR

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.



Lexika-Suche

Dossier

Deutsche Demokratie

In der deutschen Demokratie ist die Macht auf mehr als 80 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man Verfassungsrichter?

Mehr lesen

Mediathek

10 questions about democracy

Zu der Reihe "Demokratie für alle?" gehören die Kurzfilme "10 questions about democracy". Jeder dieser Filme dreht sich um eine Frage zum Thema Demokratie. Dazu kommen Menschen aus aller Welt zu Wort.

Mehr lesen