Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Unternehmen

Unternehmen

Volkswirtschaftl.: U. ist eine Wirtschaftseinheit, die Interner Link: Produktionsfaktoren (insb. Interner Link: Arbeit und Interner Link: Kapital) auf dem (Faktor-)Markt nachfragt und das Ziel hat, Interner Link: Güter bzw. Dienstleistungen (Interner Link: Dienstleistung/Dienstleistungsgesellschaft) zu erstellen, die auf dem (Güter-)Markt angeboten werden.

Betriebswirtschaftl.: U. bezeichnet eine planvoll organisierte rechtliche Einheit zur Verfolgung wirtschaftlicher Zwecke. U. sind insofern renditeorientierte (gewinnorientierte) wirtschaftliche Entscheidungszentren; im Ggs. dazu sind Betriebe produktionsorientierte Stätten zur Verwirklichung der Unternehmensziele.

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Deutschland in den 50er Jahren

Wirtschaft in beiden deutschen Staaten (Teil 1)

Das westdeutsche "Wirtschaftswunder" begann erst 1951/52 - und nicht, wie in Rückblicken oft zu lesen, mit der Währungs- und Wirtschaftsreform vom Juni 1948. Mit der D-Mark existierte zwar wieder…