Arzt läuft durch Krankenhausflur

Grundmerkmale der GKV-Finanzierung

Die Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung – ein Mischsystem

Die Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung unterlag in den vergangenen Jahren erheblichen Veränderungen. Traditionell beruhte sie bis zum Beginn dieses Jahrtausends ausschließlich auf bruttolohnbezogenen Beiträgen, die paritätisch, also zu gleichen Teilen, von Arbeitnehmern und Arbeitgebern aufgebracht wurden. Sie hat sich seitdem zu einem Mischsystem gewandelt, das sich zusammensetzt aus:

  • bruttolohnbezogenen Beiträgen von Arbeitnehmern und Arbeitgebern,
  • einem steuerfinanzierten Zuschuss des Bundes und
  • einkommensunabhängigen Zusatzbeiträgen der Versicherten.
Diese Komponenten sollen im Folgenden näher betrachtet werden.

Kunden an Geldautomaten in einer Filiale der Deutschen Bank AG in Berlin am 08.11.2004.

Grundmerkmale der GKV-Finanzierung

Bruttolohnbezogene Beiträge von Arbeitnehmern und Arbeitgebern

Die gesetzliche Krankenversicherung finanziert sich ganz überwiegend aus Versicherungsbeiträgen der Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Die Höhe der Versicherungsbeiträge richtet sich nach dem Bruttoarbeitseinkommen.

Mehr lesen

Mitarbeiterinnen der Quelle Contact Customer Care Center GmbH in Berlin im Verkaufsgespraech mit Kunden im Quelle Call Center.

Grundmerkmale der GKV-Finanzierung

Steuerfinanzierter Bundeszuschuss zur gesetzlichen Krankenversicherung

Der Staat spielt als Finanzierungsträger der gesetzlichen Krankenversicherung nur eine geringe Rolle – im Unterschied etwa zur Rentenversicherung und der Arbeitslosenversicherung. Bis Ende 2003 waren Versicherungsbeiträge die einzige Finanzierungsquelle der gesetzlichen Krankenversicherung. Erst 2004 ergänzte erstmals ein steuerfinanzierter Bundeszuschuss diese Beiträge.

Mehr lesen

Kinder und Jugendliche sind die Patienten in dieser Kinderarztpraxis in Iserlohn, die auch viele Patienten aus Familien mit Migrationshintergrund betreut.

Grundmerkmale der GKV-Finanzierung

Zusatzbeiträge für die Versicherten

Seit dem Jahr 2009 dürfen die gesetzlichen Krankenkassen zur Deckung ihres Finanzbedarfs von ihren Mitgliedern auch Zusatzbeiträge erheben. Seit 2015 gelten neue Regeln für die Zusatzbeiträge.

Mehr lesen