30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

12.9.2012

Computerspiele selbst erleben!

Medienpädagogischer Workshop der Bundeszentrale für politische Bildung / Zusatztermin am 20. September 2012 in Dortmund

Über die Wirkung von Computerspielen wird viel diskutiert. Eltern und pädagogische Fachkräfte wissen häufig nicht, was Kinder und Jugendliche spielen und wie die virtuelle Spielwelt aussieht. Unsicherheit, Skepsis und vor allem viele Fragen bleiben. Der medienpädagogische Workshop „Computerspiele selbst erleben!“ der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb am Donnerstag, 20.09.2012, von 9 bis 18 Uhr im Unique Hotel in Dortmund vermittelt theoretisches Hintergrundwissen zur Mediennutzung Jugendlicher, zum Jugendmedienschutz und zu aktuellen Spieletrends.

In der Workshopreihe der bpb bekommen die Teilnehmenden an Spielstationen einen direkten Einblick in die Welt der Computerspiele. Es werden Orientierungswissen und methodische Kompetenz vermittelt, um sich selbstständig eine Meinung zum Mediennutzungsverhalten Heranwachsender und zu unterschiedlichster Spielsoftware bilden zu können. Die Teilnehmenden erhalten so einen Überblick über Genres, Spielweisen, Trends und den gesetzlichen Jugendmedienschutz. Vor allem an Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte der schulischen und außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit, Eltern und interessierte Erwachsene richtet sich das Angebot.

Der Workshop wird von medienpädagogischen Fachkräften von www.spielbar.de, dem Internetangebot der bpb zum Thema Computerspiele, durchgeführt.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung bis zum 10. September 2012 unter www.bpb.de/142287

Pressekontakt



Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse

PDF-Icon Pressemitteilung als PDF


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media