Pressekonferenz Wahl-O-Mat

11.12.2014

Themenraum: Gesellschaft unter Beobachtung

Vom 9. Dezember 2014 bis 15. Januar 2015 in der Amerika-Gedenkbibliothek der ZLB


Vorratsdatenspeicherung, Abhörskandale oder Datenschutz sind viel diskutierte Schlagworte der letzten Jahre. Eines ist ihnen gemein: Sie betreffen das Recht auf informationelle Selbstbestimmung, ein Datenschutz-Grundrecht. Aber wie sicher sind unsere Daten, unsere Informationen, unser Wissen, wir? Was dürfen wir und was darf der Staat? Grundlegende Fragen, die unsere Gesellschaft im Alltag, rechtlich, kulturell, sozial oder auch auf politischer Ebene betreffen.

Ab heute betrachtet der Themenraum "Gesellschaft unter Beobachtung?" die komplexe Materie aus verschiedenen Perspektiven. Das Medienangebot aus verschiedenen Fachgebieten der Bibliothek und viele praktische Tipps zum Datenschutz ermöglichen den Bibliotheksbesuchern eine differenzierte Auseinandersetzung mit einem Thema, das unseren Alltag in allen Lebenslagen durchdringt.

Aktuelle politische und gesellschaftliche Fragen und diskutierte Kulturthemen stehen im Zentrum des "Themenraums" in der Amerika-Gedenkbibliothek der ZLB, organisiert von der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) und der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Jedes Thema ist rund sechs Wochen präsent. Der Themenraum ist ein Informationsangebot, hier zieht die Bibliothek alle Medien zum Thema in einem Raum zusammen und präsentiert diese, angereichert durch weitere digitale Angebote und eine gerade preisgekrönte App der Bibliothek. Bis auf einige Präsenzexemplare sind alle Medien ausleihbar. Auch eine ausführliche Bibliografie zum Mitnehmen erscheint zu jedem Themenraum.

Begleitet wird der Themenraum von weiteren Veranstaltungen.

Auf einen Blick:

Themenraum: Gesellschaft unter Beobachtung
Zeit: 09.12.2014 – 15.01.2015, Öffnungszeiten: Mo – Fr 10.00 – 21.00 Uhr, Sa 10.00 – 19.00 Uhr
Ort: Amerika-Gedenkbibliothek der ZLB, Blücherplatz 1, 10961 Berlin, Eintritt frei
Führungen am 17.12.2014 und 07.01.2015, jeweils 16.00 Uhr, kostenfrei


Themenzeit: Datenschutz und informationelle Selbstbestimmung – Gesellschaft unter Beobachtung
Zeit: 15.12.2014, 19.00 Uhr
Ort: Bundeszentrale für politische Bildung, Friedrichstr. 50/Checkpoint Charlie, 10117 Berlin
Anmeldung: Bei Kristina Mencke, kristina.mencke@bpb.bund.de, Bundeszentrale für politische Bildung, Tel: +49 (0)30 254504-430
Eintritt frei

Mehr zu Themenraum und Themenzeit unter www.zlb.de/themenraum und www.bpb.de


Partner dieses Themenraums sind auch die Initiative Deutschland sicher im Netz e.V., die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit und der Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit.

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF.

Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media