Pressekonferenz Wahl-O-Mat

20.7.2015

Die Zukunft ist hyperlokal

Zusatzmagazin „drehscheibe plus“ zur Tagung „Challenge accepted! Zukunftsstrategien für hyperlokale Onlinemedien“ der Bundeszentrale für politische Bildung


Wenn die Staatsanwaltschaft gegen einen freien Journalisten ermittelt, um dessen Recherchewege aufzudecken (Bürgerblick Passau) oder das Bistum gegen die kritische Berichterstattung einer kleinen Online-Lokalzeitung zu einem Missbrauchsfall klagt (regensburg-digital), dann wird deutlich: Nicht nur in großen Verlagsstrukturen können Lokaljournalisten vor Ort Missstände aufdecken und gesellschaftliche Diskussionen anstoßen.

Vom 11. bis zum 13. Juni 2015 fand in Berlin die Tagung "Challenge accepted! Zukunftsstrategien für hyperlokale Onlinemedien" des Lokaljournalistenprogramms der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb statt. Knapp 30 Macher verlagsunabhängiger sublokaler Onlineseiten diskutierten in Arbeitsgruppen und mit Experten Strategien für erfolgreiche Onlinemedien.

Die Teilnehmenden haben mit Referenten wie Prof. Volker Lilienthal, Universität Hamburg, Lisa Altmeier, Crowdspondents, Hubert Denk, Bürgerblick Passau oder Isabella David, Hamburg Mittendrin, diskutiert und Ideen für die Zukunft des Lokaljournalismus entwickelt: scharfe Profile für die eigene Seite, Finanzierungsmodelle und neue Erzählideen für die kommunalpolitische Berichterstattung vor Ort.

Die aktuelle Ausgabe des Zusatzmagazins "drehscheibe plus" der monatlich erscheinenden bpb-Publikation "drehscheibe" fasst die Ergebnisse und Debatten der Tagung zusammen.

Im Mittelpunkt stehen dabei die zentralen Diskussionen und eine Vertiefung der Themen der Tagung. Außerdem geht es um Herausforderungen bei der Leserbindung, um konkrete Einblicke in die Arbeitsweisen von Online-Lokalseiten oder um Praxistipps wie "Die zehn Gebote zur Profilbildung".

Die drehscheibe plus zum kostenlosen Download unter www.drehscheibe.org/drehscheibe-plus.html

Informationen zum Lokaljournalistenprogramm: www.bpb.de/lokaljournalistenprogramm

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF.

Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Miriam Vogel
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


Wahl-O-Mat Teaser 2021
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media