Pressekonferenz Wahl-O-Mat

17.10.2018

Geschichtsfestival “WAR OR PEACE - Crossroads of History 1918 | 2018”

Festival-Campus mit 400 junge Teilnehmende aus über 50 Ländern / Vom 17. bis zum 21. Oktober 2018 im und mit dem Maxim Gorki Theater in Berlin


Sehr geehrte Damen und Herren,

ab dem 3. Oktober veranstaltet die Bundeszentrale für politische Bildung gemeinsam mit dem Maxim Gorki Theater das Geschichtsfestival „WAR OR PEACE. Crossroads of History 1918 | 2018“. Anlass ist das Gedenken an das Ende des Ersten Weltkriegs im Jahr 1918.

Vom 17.-20. Oktober sind 400 junge Teilnehmende aus über 50 verschiedenen Ländern eingeladen, drei Tage lang im Rahmen eines jungen Campus dieses Ereignis und die Jahre danach aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten und ihre Bedeutung für das Hier und Jetzt zu diskutieren.

Zum Auftakt und zum Abschluss des Festival-Campus möchten wir Sie herzlich einladen:

Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 17.10.2018 um 19 Uhr
Eröffnung Michelle Müntefering, Staatsministerin im Auswärtigen Amt
Keynote-Speaker Prof. Achille Mbembe

Abschlussveranstaltung am Samstag, 20.10.2018 um 19 Uhr
Grußwort Dr. Markus Kerber, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Diskutanten Professor Jörn Leonhard und Vertreter der WAR OR PEACE Workshops

Den detaillierten Programmablauf finden Sie unten. Veranstaltungsort ist der Theatersaal des Maxim Gorki Theaters, Am Festungsgraben 2 in 10117 Berlin. Der Einlass beginnt jeweils um 18 Uhr.

Bitte melden Sie sich an unter presse@bpb.de mit der Angabe, an welcher Veranstaltung Sie teilnehmen möchten. Die Veranstaltung findet auf Englisch statt und wird gedolmetscht.

Weitere Informationen zum History Festival „WAR OR PEACE. Crossroads of History 1918 | 2018“ finden Sie im Internet unter https://www.warorpeace1818.org



+++


„WAR OR PEACE. Crossroads of History 1918|2018“

Auftaktveranstaltung
Mittwoch, 17. Oktober 2018, 19:00 Uhr
Maxim Gorki Theater
Am Festungsgraben 2
10117 Berlin
Einlass ab 18 Uhr

Auftaktfilm: „WAR OR PEACE. Crossroads of History 1918|2018“
Begrüßung: Shermin Langhoff, Intendantin des Maxim Gorki Theaters
Eröffnungsrede: Michelle Müntefering, Staatsministerin im Auswärtigen Amt
Auszug aus der Bühnenproduktion des Maxim Gorki Theaters „Roma Armee“ von Yael Ronen
Begrüßung und Einführung: Prof. Achille Mbembe und Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
Keynote: Prof. Achille Mbembe
Die Protagonisten des „War or Peace“-Festivals
Moderation: Laila Harrak, Deutsche Welle


Abschlussveranstaltung
Samstag, 20. Oktober 2018, 19:00 Uhr
Maxim Gorki Theater
Am Festungsgraben 2
10117 Berlin
Einlass ab 18 Uhr

Film: „WAR OR PEACE Retrospektive“
Einleitung: Dr. Markus Kerber, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Bühnengespräch „What Choices Do We Have at the Crossroads of History? mit Dr. Markus Kerber, Professor Jörn Leonhard und Vertretern der WAR OR PEACE Workshops
Workshop Präsentationen
Musikalischer Beitrag: Vernesa Berbo
Farewell: Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Shermin Langhoff, Intendantin des Maxim Gorki Theaters
Moderation: Laila Harrak, Deutsche Welle

Im Anschluss an beide Veranstaltungen wird es einen Empfang geben im Foyer des Maxim Gorki Theaters.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Kraft


Presseeinladung als PDF-Icon PDF


Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Zur Bundestagswahl hat die bpb eine überparteiliche Kommunikationskampagne gestartet, um die Menschen zum (informierten) Wählen gehen anzuregen. Hier finden Sie kostenlose Füllanzeigen zum herunterladen.

Mehr lesen

Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Das Cover des neuen bpb:magazins
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2021

Im neuen bpb:magazin geht es um die Bundestagswahl 2021. Wir laden die Leserinnen und Leser ein, ihren politischen Standpunkt zu reflektieren und sich durch das Heft zu "spielen". Zudem bietet das Magazin eine Übersicht aktueller Angebote der bpb.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media