BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

18.3.2009

Vordenker für Qualität in lokalen Medien

Bundeszentrale für politische Bildung holt neue Experten ins Projektteam Lokaljournalisten

Die bpb hat zehn neue Berater für das "Projektteam Lokaljournalisten" berufen. Die leitenden Tageszeitungsredakteurinnen und -redakteure und Medienfachleute werden in den kommenden vier Jahren das Journalistenprogramm der bpb beraten und unterstützen.

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb hat zehn neue Berater für das "Projektteam Lokaljournalisten" berufen. Die leitenden Tageszeitungsredakteurinnen und -redakteure und Medienfachleute werden in den kommenden vier Jahren das Journalistenprogramm der bpb beraten und unterstützen. Ihre Aufgabe ist es, Modellseminare, Workshops, Handbücher und andere Materialien mitzuentwickeln. "Sie stehen uns als wichtiges Beratergremium zur Seite, liefern Anregungen aus dem Redaktionsalltag, schlagen Themen für Seminare und Publikationen vor und sind Vordenker für neue, praxisnahe Projekte", erläutert bpb-Präsident Thomas Krüger die Aufgaben des Projektteams Lokaljournalisten.

Mit seiner Expertise unterstützt das Team das jährliche Forum Lokaljournalismus ebenso wie das monatlich erscheinende Magazin drehscheibe. "Die demokratische Verfasstheit einer Gesellschaft ist kein Selbstläufer", sagt Thomas Krüger, "sie muss stets gesichert, fundiert, entwickelt und gestaltet werden. Und dazu tragen vor allem die lokalen Medien bei." Somit seien sie "Verbündete der politischen Bildung".

Zum neuen Team gehören:
  • Lutz Feierabend (Kölner Stadt-Anzeiger)
  • Jana Klameth (Sächsische Zeitung)
  • Dr. Sonja Kretzschmar (Universität Münster)
  • Regina Krömer (Main-Post)
  • Armin Maus (Fränkischer Tag, Bamberg)
  • Gabi Pfeiffer (Nürnberger Nachrichten)
  • Marc Rath (Allgemeine Zeitung Uelzen)
  • Kirsten Reuschenbach (mssw Print-Medien Service Südwest)
  • Johann Stoll (Mindelheimer Zeitung)
  • Katrin Teschner (Braunschweiger Zeitung/WAZ Media Group Brussels).
Das Beratergremium wird alle vier Jahre neu zusammengestellt.

Das Lokaljournalistenprogramm der bpb

Ziel und Philosophie des Lokaljournalistenprogramms ist es, die Qualität der lokalen Tageszeitung in der Politikberichterstattung zu fördern. Denn diese sind nah dran am Puls der Zeit und an ihren Lesern. Lokaljournalisten übersetzen "hohe" Politik in den Alltag der Menschen. Alles, was den weiten Bereich der Politikberichterstattung in der Tageszeitung fördert, dient der politischen Bildung.

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF-Version (116 KB)

Kontakt/Lokaljournalistenprogramm

Berthold L. Flöper
Fachbereich Multimedia
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-558
Fax +49 (0)228 99515-586
floeper@bpb.de
www.bpb.de/lokaljournalistenprogramm
www.drehscheibe.org
www.hoerfunker.de

Pressekontakt

Daniel Kraft
Bundeszentrale für politische Bildung
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


Zur Bundestagswahl hat die bpb eine überparteiliche Kommunikationskampagne gestartet, um die Menschen zum (informierten) Wählen gehen anzuregen. Hier finden Sie kostenlose Füllanzeigen zum herunterladen.

Mehr lesen

Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Das Cover des neuen bpb:magazins
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2021

Im neuen bpb:magazin geht es um die Bundestagswahl 2021. Wir laden die Leserinnen und Leser ein, ihren politischen Standpunkt zu reflektieren und sich durch das Heft zu "spielen". Zudem bietet das Magazin eine Übersicht aktueller Angebote der bpb.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media