Meine Merkliste

Lusitania

Lusitania Kulturgeschichte einer Katastrophe

von Willi Jasper

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 1 € und 100 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Am 7. Mai 1915 torpedierte ein deutsches U-Boot den britischen Atlantik-Liner "Lusitania". Das Schiff versank binnen weniger Minuten und riss knapp 1.200 Menschen in den Tod, darunter viele Frauen und Kinder. Während große Teile der deutschen Publizistik die kaltblütige Versenkung als Erfolg gegen die britische Seeherrschaft feierten, sahen sich ihre alliierten Kriegsgegner in ihrer Einschätzung bestätigt – die Deutschen seien Barbaren, die im Krieg vor keiner zivilisatorischen Schranke haltmachten und auch vor der Ermordung von Zivilisten nicht zurückscheuten.

In einem kulturgeschichtlichen Zugriff zeichnet Willi Jasper den Verlauf der Schiffskatastrophe nach und bettet sie ein in die Geschichte der zunehmenden Entgrenzung von Gewalt, die in den Kriegen des 20. Jahrhunderts fortan eine traurige Kontinuität darstellen sollte.

Produktinformation

Bestellnummer:

1600

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Willi Jasper

Ausgabe:

Bd. 1600

Seiten:

208

Erscheinungsdatum:

15.09.2015

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Hintergrund aktuell

Vor 100 Jahren: USA treten in den Ersten Weltkrieg ein

Der Eintritt der USA in den Ersten Weltkrieg brachte für den Kriegsverlauf eine wichtige Wende. Für die USA selbst markierte der Kriegseintritt einen zentralen Schritt hin zur Rolle als Weltmacht.

Erster Weltkrieg

Frauenarbeit und Geschlechterverhältnisse

Der Erste Weltkrieg galt lange als ein Motor der Emanzipation. Die Kriegsanstrengungen der Frauen an der "Heimatfront" schienen nicht nur eine enorme Entwicklung der weiblichen Erwerbsarbeit gebracht,…

Erster Weltkrieg

Kriegswirtschaft und Kriegsgesellschaft

Deutschland war nicht auf einen lange andauernden industriellen Abnutzungskrieg vorbereitet. Schon zu Beginn des Ersten Weltkrieges kam es daher zu einer massiven Umstellungskrise der deutschen…

Erster Weltkrieg

Kriegsideologie und moderne Massenkultur

Die Vorstellung, dass Nationen soziale Konstrukte sind, wäre im Deutschen Kaiserreich kaum auf Zustimmung gestoßen. Gerade in Zeiten des Krieges galt die Nation als edelste Inkarnation des…

Erster Weltkrieg

Strategien und Waffen im industrialisierten Krieg

"Feuerwalze" und "Trommelfeuer" stehen als Begriffe sinnbildlich für die neue, industrialisierte Kriegsführung im Ersten Weltkrieg. Dazu kamen Flammenwerfer und Giftgas. Der Mensch griff nicht mehr…