bpb-Publikationen

18.6.2003

5.2 Kryptografie

Zukunftsaussichten

Wissenschaftler arbeiten intensiv an der Entwicklung des Quantencomputers und an der Quanten-Kryptografie. Gleichzeitig ist es vorstellbar, dass in den nächsten Jahren auch eine Revolution in der Kryptografie auf uns zukommen wird. Wenn diese Meilensteine erreicht sind, werden unsere jetzigen Hardware- und Software-Werkzeuge im wahrsten Sinne des Wortes alt aussehen. Die Auswirkungen der neuen Werkzeuge auf die Kryptografie und auf demokratische Entwicklungen sind derzeit noch nicht absehbar; wir sollten uns gleichzeitig auf das Beste und das Schlimmste gefasst machen. Eine gewisse Portion Pessimismus und Verfolgungswahn sind wahrscheinlich die richtige emotionale Mischung, um diesen Entwicklungen zu begegnen, besonders seit den Ereignissen des 11. September 2001, die einer Politik Vorschub geleistet haben, die die Überwachung favorisiert. Dennoch ist noch offen, ob die Wissenschaft im Dienste der demokratischen Freiheiten arbeitet oder nicht.

Die zunehmende Geschwindigkeit in der Datenübertragung wird eine ebenso zunehmende Geschwindigkeit der Entwicklung von Verschlüsselungsmethoden erfordern. Wir leben in einer Gesellschaft, in der Arbeit und Privates immer stärker zusammenwachsen. Gegen diesen Prozess kann auch die Kryptografie nichts ausrichten. Die Fragen zum Schutz der Privatsphäre gehen über den technologischen Bereich hinaus und sind eng verbunden mit Menschenrechtsfragen, die letztlich den Kern wahrhaft demokratischer Politik ausmachen.