bpb-Publikationen

Filmheft

Atash

Atash

"Atash – Durst" heißt der neue Film des palästinensischen Regisseurs Tawfik Abu Wael. Er spielt an einem unwirtlichen Ort, wo die Bewohner nach Leben und Liebe dürsten.

1,00 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Achtung! Verlängerung der Lieferzeiten
Aufgrund interner Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie kann es zu deutlich verlängerten Lieferzeiten kommen.
Lieferzeit in Deutschland: ca. 4 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

  in den Warenkorb

Inhalt

  • PDF-Icon PDF-Version: 1.010 KB

    "Atash – Durst" heißt der neue Film des palästinensischen Regisseurs Tawfik Abu Wael. Schauplatz ist eine karge Häusersiedlung auf einem ehemaligen Militärgelände in Israel. Vor einem Jahrzehnt hat sich hier eine fünfköpfige Familie niedergelassen, um der gesellschaftlichen Schande zu entfliehen. Denn einst hat die älteste Tochter die "Ehre" der Familie verletzt – was genau geschah, lässt der Film aber offen. So kreist das Familiendrama um ein tiefes Geheimnis und wird mittels rätselhafter Bilder und Metaphern zum Sinnbild einer an patriarchalischen Strukturen scheiternden Gesellschaft.

    Der 1976 geborene Abu Wael, Palästinenser mit israelischem Pass, zählt zu einer neuen Generation palästinensischer Filmemacherinnen und Filmemacher, die sich nicht mehr ausschließlich der Darstellung des Nahostkonflikts verschreibt.



    Autor: Lutz Gräfe, Seiten: 24, Erscheinungsdatum: Juli 2005, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 3172

  •