Meine Merkliste

Der neunte Tag

Der neunte Tag Filmheft

von Herbert Heinzelmann

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 1 € und 100 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Nicht nur Juden, sondern auch etwa 2.800 Geistliche aus ganz Europa wurden im KZ-Dachau auf grausame Weise gefangen gehalten, gefoltert und getötet. Unter ihnen befand sich der luxemburgische Geistliche Jean Bernard, auf dessen Memoiren der neue Film von Volker Schlöndorff basiert.

Der im Film durch die Figur des Abbé Henri Kremer dargestellte Priester bekommt neun Tage Schonfrist vom KZ, in denen er eine schwierige Entscheidung treffen muss: Er soll seinen Bischof zur vollständigen Kooperation der Kirche im Dienste des Nationalsozialismus überreden, andernfalls droht ihm die Rückkehr ins KZ und damit auch der Tod. Der Abbé muss dabei nicht nur über sein Schicksal entscheiden - auch das Leben seiner Familie und seiner Mitbrüder ist bedroht.

"Der neunte Tag" erhielt das Prädikat "besonders wertvoll". Darüber hinaus wurde er mit dem "Bernhard Wicki - Filmpreis", dem Friedenspreis des Deutschen Films, ausgezeichnet.

Produktinformation

Bestellnummer:

3183

Reihe:

Filmhefte / Filmkanon

Autor/-innen:

Herbert Heinzelmann

Seiten:

28

Erscheinungsdatum:

08.11.2004

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Video Dauer
Dokumentarfilm

Fußball auf dem Appellplatz

Fußball im KZ? In fast allen Konzentrationslagern der Nazis wurde Sporttreiben und Wettkämpfe organisiert, so auch in Dachau. Bei einem Besuch der KZ-Gedenkstätte wird über diese Sportgeschichte…

Artikel

Sharit Ha-Platah – der gerettete Rest

Sharit Ha-Platah [sic], auf Deutsch “Holocaust-Überlebende” oder wörtlich “Der Rest der Überlebenden”, wurde 1946 veröffentlicht, als “Umfassende Liste von Überlebenden der…

Hintergrund aktuell

Vor 75 Jahren: Befreiung des KZ Buchenwald

Am 11. April 1945 erreichten US-amerikanische Truppen das Konzentrationslager Buchenwald bei Weimar. Es ist bis heute ein Symbol für die Terrorherrschaft des Nationalsozialismus und bleibt zugleich…

Hintergrund aktuell

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Seit 1996 ist der 27. Januar in der Bundesrepublik der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Der Tag erinnert an die Befreiung des nationalsozialistischen Konzentrations- und…

Hintergrund aktuell

Vor 75 Jahren: Todesmarsch aus Auschwitz

Am 18. Januar 1945 wurden die Häftlinge aus dem Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz auf sogenannte Todesmärsche Richtung Westen geschickt. Der Grund: Die Alliierten rückten näher.