Meine Merkliste Geteilte Merkliste

20. Juli 1944

20. Juli 1944 Themenblätter im Unterricht Nr. 37 (aktualisierte Fassung 11/2008)

von Dr. Eckart Thurich

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 0 € und 0 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Das Attentat vom 20. Juli 1944 ist als bedeutendster Umsturzversuch des militärischen Widerstandes unter Hitler in die Geschichte eingegangen. Dieses Themenblatt informiert über Ablauf und Hintergrund des Attentats und stellt unterschiedliche Bewertungen der Tat zur Diskussion. Diese verschiedenen Sichtweisen ermöglichen den Schülerinnen und Schülern, das Attentat besser in den damaligen historischen Kontext einzuordnen.

Auf einer zweiten Ebene regt das Arbeitsblatt zu einer grundsätzlichen Überlegung an: Gibt es Grenzen des Widerstandsrechtes, oder ist unter bestimmten Umständen selbst der Tyrannenmord als letztes Mittel legitim, gar notwendig?

Die Ausgabe der Themenblätter enthält einen Klassensatz von 32 doppelseitigen (identischen) Arbeitsblättern im Abreißblock. Hintergrundinformationen für Lehrkräfte bieten einen Überblick über das Thema und geben Hinweise für den Einsatz des Arbeitsblattes und der Kopiervorlagen im Unterricht.

Produktinformation

Bestellnummer:

5387

Reihe:

Themenblätter im Unterricht

Autor/-innen:

Dr. Eckart Thurich

Ausgabe:

Nr. 37

Seiten:

72

Erscheinungsdatum:

01.11.2008

Erscheinungsort:

Bonn

Downloads:

Weitere Inhalte

Zweiter Weltkrieg

Widerstand gegen den Nationalsozialismus

Das Bild vom Widerstand Deutscher gegen Hitler und sein Regime während des Krieges ist vielfältig. Einige tausend Menschen boten dem Regime mutig die Stirn. In der deutschen Bevölkerung bildeten…

einfach POLITIK

Deutschland – Ein Rechtsstaat

Die Staatsgewalt in Deutschland ist aufgeteilt in: die gesetzgebende Gewalt, die ausführende Gewalt, die rechtsprechende Gewalt. Die Gewalten sollen sich gegenseitig kontrollieren. Wenige Menschen…

Schriftenreihe
1,00 €

Stauffenbergs Gefährten

1,00 €

Das gescheiterte Attentat auf Hitler vom 20. Juli 1944 gilt als der bedeutendste Versuch, den Diktator zu töten. Stauffenberg, der Kopf der Verschwörung, hatte viele mutige Helfer, darunter solche,…

Artikel

Auf dem Weg zum 20. Juli 1944

Bereits 1938, nachdem die Forderung Hitlers nach dem Sudetenland zur außenpolitischen Krise geführt hatte, gab es erste konkrete Umsturzpläne der militärischen Opposition. Doch erst die Schrecken…

Artikel

Der militärische Widerstand

Das missglückte Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 ist heute der wohl bekannteste Widerstand gegen den Nationalsozialismus aus dem Militär. Mit einer Bombe hofften Claus Graf Stauffenberg und…