Meine Merkliste Geteilte Merkliste

euro|topics: Europa und der Krieg

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine markiert eine Zeitenwende, für Deutschland und ganz Europa. Nicht nur sicherheits- und energiepolitisch sind die Länder Europas gefordert wie nie. Der russische Einmarsch, Massaker an der Bevölkerung wie in Butscha und gezielte Angriffe auf zivile Ziele, auf Wohnhäuser und Infrastruktur in der Ukraine, lösten eine gewaltige Flüchtlingswelle aus. 14 Millionen Menschen sind auf der Flucht, allein in Deutschland lebten Ende Oktober mehr als eine Million ukrainische Kriegsflüchtlinge. Die EU antwortete auf die russische Aggression mit Sanktionen, mit finanzieller Unterstützung für Waffenkäufe, mit einer Ausbildungsmission für ukrainische Streitkräfte (EUMAM Ukraine) u.a. Viele Länder Europas unterstützen die Ukraine ebenfalls. In manchen gehen die Reaktionen sehr weit, so in Litauen, wo mit dem Sturz von Sowjetdenkmälern vielerorts auch die letzten Zeugnisse aus kommunistischen Zeiten beseitigt werden. In Lettland, Nato-Mitglied mit großer russischsprachiger Minderheit, soll bis 2025 schrittweise Lettisch zur alleinigen Unterrichtssprache werden. Und die neutralen Schweden und Finnen wollen Mitglieder in der Nato werden. Wie steht es um die Sicherheit Europas? Wie will Europa künftig seinen Energiebedarf decken? Und was bedeutet der Krieg für das Verhältnis von Großbritannien und EU? Die euro|topics-Korrespondenten blicken in die europäische Presse.

Erscheinungsdatum:

Das Baltikum: Kleine Staaten im Rampenlicht

Mit dem Beginn des Krieges haben sich die kleinen baltischen Republiken Estland, Lettland und Litauen mit als prominenteste Fürsprecher gegen Moskau und für Kyjiw profiliert. Für die…

Sandra Valtere, Maris Hellrand, Vytene Stasaityte

/ 6 Minuten zu lesen

Großbritannien: Fest an Kiews Seite

Großbritannien konnte sich insbesondere am Anfang der russischen Invasion schnell als wichtiger Unterstützer der Ukraine profilieren. Der Krieg hat die Kluft zwischen dem Vereinigten Königreich und…

Nicholas Bukovec

/ 2 Minuten zu lesen

Russlands Krieg und Europas Energiewende

Russlands Krieg gegen die Ukraine hat Europas Pläne für die Energiewende ordentlich durchgerüttelt. Galt bisher, dass die Staaten vor allem klimaschädliche CO2-Emissionen reduzieren wollten, hat…

Sophie Elmenthaler

/ 15 Minuten zu lesen

Neutralität adé?

Der Krieg gegen die Ukraine hat in den Ländern Europas, die bisher neutral oder kein Nato-Mitglied waren, einiges verändert. So stellten etwa Finnland und Schweden im Mai gemeinsam den Antrag,…

Claudius Technau, Anne Rentzsch, Lukas Kapeller

/ 6 Minuten zu lesen

Weitere Inhalte

Aus Politik und Zeitgeschichte
Vergriffen

Krieg in Europa

Vergriffen
  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub

Der 24. Februar 2022 markiert weniger einen Kriegsbeginn als eine neue Eskalationsstufe: Bereits seit 2014 befinden sich russische Truppen in der Ukraine. Ein baldiges Kriegsende ist nicht absehbar.

  • Online lesen
  • Pdf
  • Epub
Europäische Wirtschaftspolitik

Russland: Was können die EU-Sanktionen bewirken?

Die EU hat Sanktionen verhängt, um Russland zur Beendigung des Angriffskriegs in der Ukraine zu zwingen. Jedoch wirken diese nur im Zusammenspiel mit anderen Maßnahmen, analysiert Christian von Soest.

Schriftenreihe
4,50 €

In Putins Kopf

4,50 €

Was geht in Putin vor? Welcher Logik folgt der brutale Angriffskrieg auf die Ukraine? Michel Eltchaninoff schaut anhand von Verlautbarungen und Reden des russischen Präsidenten hinter dessen Stirn.

Werkstatt

Tipps für Friedenspädagogik im Unterricht

Der Krieg in der Ukraine ist auch für Kinder und Jugendliche allgegenwärtig. Elisabeth Raffauf und Nicole Rieber teilen Tipps für eine angemessene Thematisierung im Unterricht.