Meine Merkliste

Kind. Kegel. Kalifat. Frauen und Kinder: blinde Flecken in der Salafismusprävention?

Salafismus spricht vor allem junge Männer an? Selbstproduzierte Propagandavideos und mediale Berichterstattungen vermitteln vielfach einen eben solchen Eindruck. Doch was ist mit den Frauen? Welche Rolle spielen sie im Salafismus? Sind sie die "blinden Flecken", die bislang nicht ausreichend berücksichtigt wurden? Noch ist über die Rolle der Frau und ihre Bedeutung für die salafistische Szene zu wenig bekannt. Nur selten wird erwähnt, dass Frauen überzeugte Islamistinnen sein können. Vielmehr dominiert das Bild der Frau am Kochtopf, als Braut an der Seite eines "IS"-Kämpfers und als "Gebärmaschine" für das Kalifat. Was ist von ihnen zu halten und wie soll die Gesellschaft mit ihnen umgehen?

Auch die Kinder dieser Frauen gehören zu jenen "blinden Flecken", ebenso wie Kinder, die hierzulande in salafistisch geprägten Elternhäusern groß werden. Wie kann verhindert werden, dass Kinder, die in salafistischen Familien aufwachsen, der Ideologie ihrer Eltern nacheifern? Wie soll die Gesellschaft mit Kindern von "IS"-Rückkehrerinnen umgehen? Wie müssen Präventionsmaßnahmen für Frauen und Kinder gestaltet werden?

Die Düsseldorfer Fachtagung "Kind. Kegel. Kalifat. Frauen und Kinder: blinde Flecken in der Salafismusprävention?" widmete sich möglichen Antworten auf diese und weitere Fragen. Expertinnen und Experten aus Forschung und Praxis boten spannende Perspektiven auf bisher vernachlässigte Aspekte innerhalb einer Thematik, die nach wie vor auf großes mediales und gesellschaftliches Interesse stößt. Der konstruktive Austausch, die rege Beteiligung an Diskussionen im Plenum und in den Vertiefungsmodulen und das Interesse an den diversen vorgestellten Präventionsprojekten zeigten, dass die Düsseldorfer Tagung einen Nerv bei den Fachleuten traf.

Podcast-Reihe: Frauen und Kinder im Salafismus



Impressionen der Tagung

(© bpb) (© bpb) (© bpb) (© bpb) (© bpb) (© bpb) (© bpb) (© bpb) (© bpb) (© bpb) (© bpb) (© bpb) (© bpb) (© bpb) (© bpb) (© bpb) (© bpb)

Weitere Inhalte

Tagungsbericht

2. Tag: Donnerstag, 8.11.2018

Gemeinsam mit Expertinnen und Experten wurde an Tag zwei diskutiert, wie es gelingen kann, das Thema Frauen und Kinder im Salafismus zwischen den Polen Beratungsfall und Sicherheitsrisiko zu verorten.

Tagungsbericht

1. Tag: Mittwoch, 7.11.2018

Tag eins widmete sich zunächst der Analyse des Phänomens: Welche Rolle kommt Frauen im Salafismus wirklich zu? Eine Lesung mit Åsne Seierstad ermöglichte am Abend einen literarischen Zugang zum Thema.

Artikel

Randbereiche des Extremismus auf YouTube

Sucht man auf YouTube nach Themen im Kontext des Islam, sind Kanäle, die implizit extremistische Narrative verbreiten, stets unter den Top-Ergebnissen. Um diese Kanäle hat sich eine Blase…

Jamal al-Khatib X NISA

NISA

Um besonders junge Frauen anzusprechen, wurde mit „NISA“ innerhalb des Projekts ein eigenes Format geschaffen, das sich mit einer weiblichen Perspektive auf die Gesellschaft befasst.

Radikalisierungsprävention Islamismus

Podcast-Serien & Radiobeiträge

Hier geht es vor allem um die Menschen im Salafismus; um ihre Wege zum "IS" und teilweise wieder zurück nach Deutschland. Dabei ist eine Frage zentral: Wie ist mit Rückkehrern aus dem "IS" umzugehen?

Radikalisierungsprävention Islamismus

Umgehen mit Kindern aus salafistisch geprägten Familien

Worauf sollten Lehrkräfte achten? Wen können sie um Rat fragen, wenn sie den Verdacht haben, dass das Kindeswohl gefährdet sein könnte? Wie kann die Resilienz von Kindern gestärkt werden?