beleuchteter Landschaftspark Duisburg Nord am Abend


WS 70: Menschenrechte im digitalen Zeitalter

Beschreibung


Inhalt des Workshops sollen die Auswirkung der Digitalisierung für die Situation der Menschenrechte sein. Der WS soll außerdem einen Überblick über den Diskussionsstand bei Amnesty International Deutschland geben.

Durch die zunehmende elektronische Vernetzung sowie die technologische Unterstützung jeder Kommunikation und vieler sonstiger Alltagshandlungen haben sich zahlreiche neue Aspekte ergeben, die beim Schutz der Menschenrechte berücksichtigt werden müssen. Dabei geht es einerseits um Chancen, die sich beispielsweise aus der starken Verbreitung von Aufnahmegeräten ergeben - hier wird die Veröffentlichung von Menschenrechtsverletzungen viel einfacher als noch vor zehn oder zwanzig Jahren.
Auf der anderen Seite müssen wir über die Risiken der Digitalisierung nachdenken. Durch die Möglichkeit der Kontrolle und Manipulation sind vor allem das Recht auf Privatsphäre und Meinungsfreiheit betroffen. Durch die Digitalisierung nahezu aller Lebensbereiche muss aber auch über die Definition und Tragweite der Teilhaberechte und eines diskriminierungsfreien Zugangsrechts diskutiert werden.
Zusätzlich verschieben sich die Machtverhältnisse zusehends weg von der Politik hin zu privaten Unternehmen und sonstigen Organisationen. Diese problematische Entwicklung macht sie zu immer wichtigeren Akteuren, die es zu berücksichtigen gilt.

Dieser Workshop möchte einen Überblick über die verschiedenen Felder geben und gleichzeitig auffordern, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Institution


AMNESTY INTERNATIONAL Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Referent


Mike Karst

Zeit/Ort


21.03.
11.00-12.30 Uhr

Format


Kurzvortrag - WorldCafe - Diskussion/Abschlusspräsentation


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet



Partner

Der Bundeskongress 2015 wird veranstaltet vom Bundesausschuss Politische Bildung (bap), der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung und der bpb.

Mehr lesen

Für den 13. Bundeskongress hat der Campus Duisburg den rund 1.000 Kongressteilnehmern seine Tore geöffnet. Die bpb und Ihre Kooperationspartner bedanken sich herzlich!

Mehr lesen

Coverbild Handbuch Bürgerbeteiligung
Schriftenreihe (Bd. 1200)

Handbuch Bürgerbeteiligung

Menschen engagieren sich mehr denn je und suchen nach neuen Wegen der Mitwirkung sowie der politischen Partizipation. Das Handbuch ist nformationsquelle und bietet einen Einstieg ins Thema.

Mehr lesen