14. Bundeskongress politische Bildung 2019

Buko-Redaktion am 27.02.2019

Spannung in letzter Minute

Noch eine Woche bis zum 14. Bundeskongress Politische Bildung in Leipzig. In den letzten Wochen und Monaten haben wir uns viel mit Emotionen und den Themen des Buko auseinandergesetzt. In der letzten Phase steigen nun auch bei uns die Anspannung und Vorfreude auf drei Tage Vorträge, Diskussionen und Gespräche! An dieser Stelle wollen wir Ihnen aber noch einmal wichtige Informationen zum Buko zur Verfügung stellen:

Ab ca. 16:00 wird die Kongresshalle am Zoo geöffnet sein. Wir haben ein vielfältiges Programm vorbereitet und freuen uns sehr auf Ihr kommen! So können Sie sich bspw. an verschiedenen Ausstellerständen über ein breites Angebot von Verlagen, Einrichtungen und Projekten informieren. Um 17:00 eröffnet Bettina Frevert die Ausstellung "Die Macht der Gefühle 19 | 19", mehr darüber erfahren Sie in unserem Blogpost von letzter Woche! Ab ca. 17:30 können Sie sich dann auf Thete den Clown freuen, der uns vor dem Auftakt des Buko den Spiegel der Gefühle vorhalten wird, bevor dann um 18:00 die Eröffnung des Buko stattfindet mit Eva Illouz' Keynote.

Aufgrund der immensen Nachfrage am Kongress und den über 1.000 Anmeldungen, konnten wir leider nicht allen Interessierten zusagen. Um dennoch möglichst vielen Menschen die Auseinandersetzung mit Themen und Angebote des Kongresses zur Verfügung zu stellen werden wir alle Sektionen mitschneiden und Audioaufzeichnungen auf der Website zur Verfügung stellen. Zusätzlich werden wir mit einigen Kolleginnen und Kollegen in Form von Podcasts über ihre Eindrücke sprechen.

Wegen des großen Interesses an Sektion 7: Emotionen in politischen Bildungsprozessen: Welchen Einfluss haben sie? und Sektion 10: Cool bleiben und Grenzen ziehen? - Wie reagiert politische Bildung auf emotionalisierte Verhältnisse? werden wir diese live über bpb.de und unseren Facebook-Kanal streamen.

Eine Bitte an die Teilnehmenden vor Ort: Bitte halten Sie sich an die von Ihnen getroffene Auswahl von Sektionen und Workshops. Wegen der großen Zahl an Teilnehmenden müssen wir die darauf achten, dass Räume nicht überfüllt sind. Sie haben noch keine Auswahl getroffen? Dann holen Sie dies bitte noch nach. Eine E-Mail mit dem entsprechenden Link haben Sie in den letzten Tage erhalten.

Wir freuen uns über alle (digitalen) Teilnehmerinnen und Teilnehmer und Ihre Kommentare auf Facebook und Twitter #bukopb

Ihr Buko-Team


Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen